Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland „Kriegstanz“ sorgt für schlanke Linie
Landkreis Hinterland „Kriegstanz“ sorgt für schlanke Linie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:03 03.11.2011
Karina Hoffmann führt in das Aroha ein, ein neuer Fitnesstrend, der vom Kriegstanz der Maori inspiriert wird. Quelle: Sascha Vatlentin

Gladenbach. Badminton, Jiu Jitsu oder Handball gehören beim Turnverein (TV) Gladenbach zum Standardprogramm. Aber auch den Fitness-Sport hat der Verein längst in sein Angebot aufgenommen.

Bei der Convention standen Kursangeboten wie Step Aerobic und auch Neuheiten wie etwa Fight Aerobic oder Aroha auf dem Plan.

Bei Letzterem handelt es sich um ein neuartiges Fitnessprogramm, das von einem alten Kriegstanz der Maori aus Neuseeland inspiriert wurde. Damit ist Aroha eine Mischung aus Kampfsport und Tai Chi, die vor allem große Muskelgruppen anspricht und so die Fettverbrennung besonders anregt.

In die gleiche Richtung geht auch das „Drums alive“-Training, das Musik und Sport miteinander kombiniert. Das Fitnessprogramm hat sich die schweißtreibenden Bühnenauftritte von Rockstars zum Vorbild genommen, die bei Live-Konzerten in etwa so viele Kalorien verbrennen wie ein Fußballer während eines Spiels. Beim „Drums alive“ malträtieren die Teilnehmer Gymnastikbälle mit Trommelstöcken und führen dabei verschiedene Gymnastikübungen aus.

Zusammen mit den Beats der Musik ergibt sich daraus eine Choreographie, die tatsächlich an den wilden Auftritt eines Drummers beim Konzert erinnert.

von Sascha Valentin

Mehr lesen Sie am Freitag in der Hinterlandausgabe der OP.

Anzeige