Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Komödie stammt aus Hetches Feder
Landkreis Hinterland Komödie stammt aus Hetches Feder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:26 07.10.2011
Mit einer Bettpfanne steht Pflegeschwester Irmgard Klein am Bett der Familientyrannin Brunhilde Sommer. Tochter Emma steht an ihrer Seite. Quelle: Ingrid Lang

Mornshausen. Die Komödie ist herrlich skurril. Das Stück stammt aus der Feder von Sabine Hetche, die auch Regie führt und die Arbeit der Souffleuse übernimmt. Vor mehr als einem Jahr kam Hetche auf die Idee, den Dreiakter „Arsen im Himmelbett“ zu schreiben. Seit dieser Zeit schrieb sie an dem Stück und verfeinerte die einzelnen Passagen und fügte hier und da etwas hinzu. Da kein Mann im Theaterverein mitspielt, schrieb Hetche das Stück zugeschnitten auf Frauen. Mit Leonie Waldow ist auch eine neue Laiendarstellerin hinzu gekommen.

In der Komödie geht es um die ältere und bettlägerige Brunhilde Sommer (Karola Hankel), die ihre Familie tyrannisiert und alles unter Kontrolle hat. Vor allem die Zwillingstöchter Erna und Emma (Margit Steiß und Beathe Zoth) leiden unter ihrer dominanten Mutter. Aber auch Brunhildes Schwester Sieglinde Winter (Margitta Storll) kann ein Lied von der Familientyrannin singen und hätte schon lange das Weite gesucht, wäre da nicht das Geld auf dem Konto des alten Drachen.

Die Krankenpflegerin Irmgard Klein (Marianne Hildwein-Aubry) würde lieber heute als morgen ihre Stellung bei der nicht pflegeleichten „Alten“ aufgeben und eine Luftveränderung bei einer Baronin bevorzugen. Jeder hofft daher auf ein baldiges Ableben der Familientyrannin. Das will aber trotz des seelsorgerischen Beistandes nicht klappen. So überlegt jede, wie und ob man etwas nachhelfen kann. Mit gespitzten Ohren, aber mit geschlossenen Augen passt Brunhilde genau auf, was im Hause vor sich geht.

Die Vorstellungen finden statt am Freitag, 21. Oktober, 20 Uhr im Haus des Gastes in Gladenbach, am 29. Oktober um 15 Uhr und 20 Uhr im Bürgerhaus in Lohra. Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vor Beginn. Wer sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen möchte, kann sich schon jetzt Karten im Vorverkauf sichern.

Karten im Vorverkauf gibt es bei der Leder-Ecke, Optik-Studio Hirth und der Kur-und Freizeitgesellschaft in Gladenbach, Fleischerei Waßmuth, Lohra, sowie den aktiven Vereinsmitgliedern für 8 Euro und an der Abendkasse für 9 Euro. Kinder bis 14 Jahre zahlen die Hälfte.

von Ingrid Lang

Anzeige