Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Königsetappe überstanden

Grenzgang Tag 1 Königsetappe überstanden

Der erste Grenzgangstag ist geschafft. Während Mohr, Sappeure und Besucher sich auf das Abendprogramm einstimmen, liefern wir schon einmal Bilder von der Bergetappe zur Sackpfeife.

Voriger Artikel
Königsetappe überstanden
Nächster Artikel
Sommer, Sonne, Ausbildungsblock

Mohr und Sappeure "schwärzen" ein Baby. Echte Hinterländer kennen beim Grenzgang keine Altersbeschränkung.

Quelle: Thorsten Richter

Biedenkopf. Sieben Jahre lang haben sie auf den Grenzgang gewartet. Rutschig, steil und anstrengend war die erste Etappe. Trotzdem kämpften sich tausende Grenzgänger auf die Sackpfeife, um dort zu frühstücken, zu hupchen und zu feiern.

Donnerstag-Morgen in Biedenkopf: Startschuss zum Ausnahmezustand im Hinterland. Tausende Besucher strömten zum Marktplatz, um den Auftakt zum  traditionellen Grenzgang zu erleben. Fotos:  Thorsten Richter 

Zur Bildergalerie

Vom Biedenkopfer Marktplatz in Richtung Sackpfeife, dazwischen der Kleeberg. Eine schweißtreibende Angelegenheit. Besonders für OP-Fotograf Thorsten Richter

Zur Bildergalerie

Über Stock und Stein und vor allem die Berge hoch - die erste Grenzgang-Route hatte es in sich. Am Ziel Frühstücksplatz warteten die Männergesellschaften und Burschenschafften, um die Grenzgänger zu huppchen. (Fotos: Thorsten Richter)

Zur Bildergalerie

Bilder sagen in diesem Zusammenhang vielleicht mehr als Worte - blättern Sie einfach mal in unseren Galerien! Und im Video sehen Sie die Eindrücke eines Grenzgang-Neulings.

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr