Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Königin kommt nach Dautphetal

Besuch Königin kommt nach Dautphetal

Zu einer Charity-Gala lädt der gemeinnützige Verein „IsumoForLife“ für Samstag, 20. November, ab 14 Uhr in das Bürgerhaus Dautphetal ein.

Voriger Artikel
Ehrenmal steht an neuem Platz
Nächster Artikel
Keine Quote für die Gläubiger von „Monopol Usbeck“

Königin Dr. Stephania Sabel Isumo mit Kronprinz Tobias Immanuel Angelino.

Quelle: Privatfoto

Dautphetal. Ein besonderer Gast ist Königin Dr. Stephania Sabel Isumo, für die der Verein deren Inthronisation nachfeiert.

Königin Stephania wuchs bei ihrer Mutter in Schleswig-Holstein auf. Seit einer Polio-Erkrankung im Alter von 19 Jahren ist sie seh- und hörbehindert. Dennoch promovierte sie in Religionspädagogik und ist unter anderem Präsidentin des Vereins „IsumoForLife“.

Seit dem Sommer 2010 ist Dr. Stephania Sabel Isumo Königin des Volkes Isumo/Boyenga im afrikanischen Kongo und Thronfolgerin ihres Vaters, König Pie Julian Isumo Bomankoy Botuli.

Während der Gala feiern die Vereinsmitglieder zudem die Krönung des Kronprinzen Tobias Immanuel Angelino Sabel, Dr. Stefania Sabel Isumos Adoptivsohn, sowie die Investitur (Amtseinweisung) der Ritter des ökumenisch-höfischen Ritterordens des Vereins „IsumoForLife“.

Die Gala beginnt um 14 Uhr mit der Amtseinführung der Ritter in einem ökumenischen Gottesdienst. Ab 17 Uhr werden Menschen geehrt, die sich besonders für das Volk der Isumo/Boyenga eingesetzt haben. Ab 19 Uhr startet das Abendprogramm mit einem Ball zur Feier der Inthronisation von Königin Stephania und Kronprinz Ijan, den Rittern und Geehrten.

Während der Benefiz-Veranstaltung werden Bilder von Königin Stephania versteigert sowie Figuren zum Thema „Afrika“ und „Ritter“ und Schmuckkreationen der Königin verkauft. Etwa die Hälfte der Einnahmen kommt dem Verein „IsumoForLife“ zugute.

von Sonja Lecher

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr