Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Kirschenmarkt-Umzug in Gladenbach
Landkreis Hinterland Kirschenmarkt-Umzug in Gladenbach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:29 05.07.2009
Quelle: OP

Gladenbach. Der Festzug mit 56 Gruppen setzte Sonntag Nachmittag dem Gladenbacher Kirschenmarkt ein Glanzlicht auf. Zigtausende Menschen verfolgten das prächtige Spektakel aus Wagen, Musikgruppen und Einzelpersonen. Lange bevor der Festzug am Fuße des „Blankenstein“ startete, hatten sich die Fans aus nah und fern am Straßenrand bis zur Ampelkreuzung „Biedenkopfer Straße“ platziert.

Auch von Balkonen oder an geöffneten Fenstern verfolgten viele das bunte Treiben. Die teilnehmenden Vereine zeigten sich von ihrer besten Seite, und von vielen Wagen wurden Kamellen ins Publikum geworfen, wie vom Anhänger des Gehörlosen-Vereins, dessen Sportler stolz ihre bei der Deutschen Dartmeisterschaft gewonnene Trophäe zeigten.

Vom Gladenbacher Blankenstein-Viertel aus setzte sich der Festzug um 14 Uhr in Bewegung, über die Kehlnbacher Straße, die Burgstraße, die Marktstraße bis in die Kreuzstraße, wo der Zug endete. Zwischenstopps gab es für alle Zugteilnehmer, wenn eine der Gruppen vor der Ehrentribüne in Höhe der Hoherainstraße eine Kurzdarbietung ihres Könnens gab. Währenddessen unterhielten die anderen Gruppen das Publikum am Straßenrand, bekamen Applaus gespendet oder rissen gar die am Wegesrand Stehenden zum Mitklatschen mit.

Geschickt stellten die TV-Handballer, die unter dem Motto „Knierim Senior regiert die Stadt, der Junior beim Handball das Sagen hat“ unterwegs waren, schon mal eine der künftigen Kirschenköniginnen vor.

von Gianfranco Fain

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Am Freitagabend um 21.07 Uhr stand im Gladenbacher Festzelt fest, wer für die nächsten zwölf Monate als Kirschenkönigin regieren wird: Tammy Stöfhas.

05.07.2009

Trotz hochsommerlicher Temperaturen kamen am Freitag Tausende Besucher zum großen Budenmarkt in die Gladenbacher Kernstadt.

04.07.2009

Sebastian Unger und Martin Dersch packen ihre Koffer und fliegen am 3. August nach Ecuador, um Land und Leute kennenzulernen.

03.07.2009