Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Kirche bleibt bis Herbst verhüllt

Hartenrod Kirche bleibt bis Herbst verhüllt

Gefahr ist im Verzug: Vom Turm und der Westseite bröckelt schon der Putz ab. Deshalb beginnen heute die Sanierungsarbeiten an der evangelischen Kirche in Hartenrod.

Voriger Artikel
18. Oberhessenschau geht zu Ende
Nächster Artikel
Unfall: Skoda landet im Hoch-Autohaus

Komplett eingerüstet und mit Folie verhüllt ist die Westseite der evangelischen Kirche in Hartenrod.

Quelle: Adrianna Michel

Hartenrod. Die Westseite der evangelischen Kirche in Hartenrod verdeckt seit der vergangenen Woche eine große Wand aus Plastikfolie. Bis zum September wird dieser Anblick wohl bleiben, denn so lange soll die Sanierung der Fassade dauern. Die Sanierung wird etwa 190 000 Euro kosten, wovon die Landeskirche 80 Prozent trägt. Die restliche Summe von rund 38 000 Euro muss die Hartenroder Kirchengemeinde aufbringen. Diese hat für ihren Finanzierungsanteil ein zinsloses Darlehen bei der Landeskirche aufgenommen. Damit die Rückzahlung möglich werde, sei die Kirchengemeinde dringend auf Spenden angewiesen, sagt Pfarrer Karlhans Nüßlein.

von Adrianna Michel

Mehr dazu erfahren Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr