Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Kirche bleibt bis Herbst verhüllt
Landkreis Hinterland Kirche bleibt bis Herbst verhüllt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 18.04.2010
Komplett eingerüstet und mit Folie verhüllt ist die Westseite der evangelischen Kirche in Hartenrod. Quelle: Adrianna Michel

Hartenrod. Die Westseite der evangelischen Kirche in Hartenrod verdeckt seit der vergangenen Woche eine große Wand aus Plastikfolie. Bis zum September wird dieser Anblick wohl bleiben, denn so lange soll die Sanierung der Fassade dauern. Die Sanierung wird etwa 190 000 Euro kosten, wovon die Landeskirche 80 Prozent trägt. Die restliche Summe von rund 38 000 Euro muss die Hartenroder Kirchengemeinde aufbringen. Diese hat für ihren Finanzierungsanteil ein zinsloses Darlehen bei der Landeskirche aufgenommen. Damit die Rückzahlung möglich werde, sei die Kirchengemeinde dringend auf Spenden angewiesen, sagt Pfarrer Karlhans Nüßlein.

von Adrianna Michel

Mehr dazu erfahren Sie in der Printausgabe der OP.

1971 wurden die Milchkannen zum letzten Mal mit einem Pferdefuhrwerk aus dem Ortskern abgeholt. Eine Neuanfertigung erinnert nun an die ehemals etwa 20 „Milchbänke“.

15.04.2010

In der Breidenbacher Nordstraße betreiben Nils Enners und Marcel Purps seit Anfang 2008 ein Tonstudio – passend zur Adresse heißt die Soundschmiede „Northroad Recording Studio“.

14.04.2010

Die 41. Laaspher Radiobörse zog am Wochenende wieder zahlreiche Sammler ins Haus des Gastes nach Bad Laasphe.

13.04.2010
Anzeige