Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Kaiserwetter zum Jubiläum

Brunnenmarkt in Gladenbach Kaiserwetter zum Jubiläum

Seit dem ersten Gladenbacher Brunnenmarkt 1987 gab es selten so viel Betrieb in den Straßen und Geschäften wie gestern.

Voriger Artikel
Kinder suchen Schutz im Bällchenbad
Nächster Artikel
McGovern hofft auf neue Unterstützer

Sie ist seit Jahren ein Magnet für die jungen Brunnenmarktbesucher: die kohlenbefeuerte Mini-Eisenbahn, die auch diesmal wieder entlang der Marktstraße dampfte.

Gladenbach. „Alles, außer Glühwein“, antwortete gestern Mittag ein Marktbesucher an einem Getränkestand auf die Frage, was es denn sein dürfe. So waren bei herrlichem Spätsommerwetter die sonst so begehrten heißen Getränke nicht der Renner. Gleichwohl sah man allenthalben zufriedene Gesichter.

Die regelmäßigen Gäste des Gladenbacher Brunnenmarktes haben schon alle Wetter erlebt: von Regen über Frost bis hin zu strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen.Das Wetter gestern passte zum Jubiläum, denn 1987 lud der Gladenbacher Gewerbeverein in Zusammenarbeit mit der Stadt erstmals zu dem Markt ein.

Namensgeber für die längst nicht mehr wegzudenkende Veranstaltung war der im Zuge der Stadterneuerung installierte Marktbrunnen, der damals – am 18. Oktober – eingeweiht wurde. Daran erinnerte gestern Gladenbachs Gewerbevereinsvorsitzender Axel Baum. Der Diabas für die massive Brunneneinfassung stammte aus dem inzwischen stillgelegten Steinbruch in Rachelshausen.

von Hartmut Berge

Mehr lesen Sie am Montag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr