Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Jugendliche sammeln Müll ein

Mornshausen/S. Jugendliche sammeln Müll ein

Die Müllsammel-Aktion in Mornshausen/S. knüpft nicht an die Resonanz der Vorjahre an. Nur wenige Helfer befreiten die Gemarkung von Müll, allen voran Mitglieder der Jugendfeuerwehr.

Voriger Artikel
Bagger hebt 27 Löcher aus
Nächster Artikel
Wanderer folgen dem Weidenblattweg

Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr sammelten in der Gemarkung „In der Hoor“ und in den Straßengräben Müll und Unrat ein.Foto: Anita Ruprecht

Mornshausen/S.. Eine Müllsammelaktion fand kürzlich in Mornshausen statt. Initiiert hatte die Aktion der Ortsbeirat des Gladenbacher Stadtteils. Bei ungemütlichen Wetter war die Resonanz der Teilnehmer allerdings mäßig. Lediglich die Jugendfeuerwehr sammelte mit ihren Betreuern Michael Koch und Tobias Weber rund um die Gemarkung „In der Hoor“ sowie in den Straßengräben Unrat ein. Eine Helferin sammelte an der Hauptstraße Richtung Gladenbach den achtlos weggeworfenen Müll ein.

Die Mitglieder der Sportfischervereinigung befreiten in einer vereinsinternen Aktion die Salzböde vom Müll und Unrat, und die Grundschüler sowie die Kindergartenkinder hatten eine Woche zuvor bereits im Eichwäldchen, auf dem Kinderspielplatz und im Wiesengrund entlang der ehemaligen Bahnstrecke Müll eingesammelt.

Die Sammel-Aktion hat sich ausgezahlt: Vielerorts wurden die Müllsammler fündig und hatten schnell ihre Plastiktüten gefüllt mit Müll. Vor allem an den Hauptverkehrsstraßen werde immer wieder Müll aus den Autos im Straßengraben entsorgt, erklärte Michael Koch von der Feuerwehr Mornshausen. Der Verein zur Förderung und Pflege gemeinnütziger Aufgaben, der normalerweise für die Müllsammler nach der Aktion Erfrischungen anbietet, verzichtete nach Rücksprache mit Ortsvorsteherin Margarete Kuhrt aufgrund der schwachen Beteiligung der Bürger darauf. Stattdessen erhielt die Jugendfeuerwehr vom Ortsbeirat eine Spende für ihre Arbeit.

Kuhrt hofft, dass die Beteiligung der Bevölkerung bei der Müllsammel-Aktion im nächsten Jahr wieder besser ist.

von Anita Ruprecht

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr