Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Jubilare helfen bei Entwicklung

Hinterländer Werkstätten Jubilare helfen bei Entwicklung

Während einer Feierstunde im Bürgerhaus Friedensdorf ehrten die Hinterländer Werkstätten neun langjährige Mitarbeiter.

Voriger Artikel
Tosender Applaus hallt durchs Kirchenschiff
Nächster Artikel
„Fliehkräfte“ bewegt die Zuhörer

Ehrende und geehrte der Hinterländer Werkstätten für langjährige Mitarbeit (von links): Tobias Bergold, Petra Cyriax, Jennifer Schmidt (Werkstattrat), Ramona Wiedemeier, Brigitte Weigerich, Sascha Weber, Alexander Maisner, Patrick Werner, Stefan Christman

Quelle: Klaus Peter

Friedensdorf. Im Bürgerhaus in Friedensdorf nahmen Tobias Bergold von der Einrichtungsleitung Pädagogik und Holm Müller, Einrichtungsleiter Technik, unterstützt von Jennifer Schmidt vom Werkstattrat die Ehrungen der verdienten Mitarbeiter vor.

Bergold betonte, dass ein Dienstjubiläum auch einen Rückblick biete, um zu schauen, was alles an Schönem, Interessantem und Schwierigem in den vergangenen Jahren passiert sei.

Während der Ehrung wurde jeder der neun Mitarbeiter sowie dessen Arbeitsbereich in den Hinterländer Werkstätten mit einer persönlichen Laudatio vorgestellt wurde. Bemerkenswert war, dass Brigitte Weigerich, die seit dem 1. September 1972 den Hinterländer Werkstätten angehört, damit ihre 40-jährige Betriebszugehörigkeit feiert.

Für 25 Jahre wurden Petra Cyriax, Peter Runzheimer und Frank Simon und für 15 Jahre Stefan Christmann, Alexander Maisner, Sascha Weber, Ramona Wiedemeier und Patrick Werner geehrt. Musikalisch begleitetete Holger Gesche mit Violinenstücken die Veranstaltung. Auch die Tanzgruppe der Hinterländer Werkstätten, unter der Leitung von Christiane Janssen, trug zu dem Gelingen der Veranstaltung bei. Glückwünsche übermittelte Roland Wagner (Vorstand Arbeit), der betonte, dass mit solchen Jubiläumsfeiern auch das Wirken der Jubilare entsprechend gewürdigt werde.

Grüße übermittelte Harald Pausch vom Elternbeirat, der den Jubilaren bescheinigte, entscheidend zur guten Entwicklung der Werkstätten beigetragen zu haben und durch ihr Mitwirken auch das Angebot erweitert zu haben.

von Klaus Peter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr