Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Je Sekunde fließen 1.000 Liter ab

Sicherheitsüberprüfung Aartalsperre Je Sekunde fließen 1.000 Liter ab

Seit Montag wird die Aartalsperre teilweise entleert. Der Grund der Stauraum wird einer Sicherheitsüberprüfung unterzogen.

Voriger Artikel
„Mamma Mia!“ Gebläse geht die Puste aus, Leinwand verliert die Haltung
Nächster Artikel
Band „Silent Seven“ rockt für Hungerhilfe

Etwa 1.000 Liter Wasser fließen je Sekunde aus dem Aartalsee ab. Bis Mitte September liegt soviel vom Stauraum frei, das die Sicherheitsüberprüfung beginnen kann.

Quelle: Privat/Helga Peter

Bischoffen. Der Erste Kreisbeigeordnete des Lahn-Dill-Kreises, Wolfgang Hofmann, berichtet, dass 1.000 Liter pro Sekunde abgelassen werden.

Dadurch fällt der Wasserspiegel der Aartalsperre um ungefähr 15 bis 20 Zentimeter pro Tag. Gleichzeitig erhöht sich während des Ablassvorgangs der Wasserstand in der Aar minimal auf etwa 40 Zentimeter. Die Anlieger unterhalb der Aartalsperre würden dadurch nicht beeinträchtigt, versichert Hofmann. Eine stabile Wetterlage vorausgesetzt, wird Anfang September der ehemalige Verbindungsweg zwischen Bischoffen und Ahrdt sichtbar. Der soll dann als Behelfsdamm hergerichtet werden. Durch das Setzen von Spundwänden an den ehemaligen Durchlässen der Aar werden das weitere Abfließen sowie ein Überströmen der Dammkrone verhindert. Nach den bisherigen Planungen soll der Ablassvorgang bis zum 11. September 2011 abgeschlossen sein, so dass im Anschluss die Überprüfung des Hauptdammes erledigt werden kann.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP und bereits am Montagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr