Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Immer mehr Kunden wollen Ökostrom
Landkreis Hinterland Immer mehr Kunden wollen Ökostrom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 17.10.2011
Janine Njoo vom Stadtwerke Betriebscontrolling (links) und Stadtwerke-Geschäftsführer Rainer Kühne (rechts) sehen Wolfgang Zöller vom Lebenshilfewerk Marburg-Biedenkopf beim Unterzeichnen des Vertrags zur Ökostromlieferung zu. Quelle: Katharina Kaufmann

Marburg. Die Energiewende kommt immer näher, das Umweltbewusstsein steigt. Das merken auch die Stadtwerke Marburg, die immer mehr Ökostrom verkaufen. Zu den Kunden zählen auch immer mehr Unternehmen, Gewerbetreibende und Industriebetriebe. „Jeder sechste unserer Kunden aus Gewerbe und Industrie bezieht bereits Ökostrom“, berichtet Stadtwerke-Geschäftsführer Rainer Kühne nicht ohne Stolz. Die Bandbreite reiche von kleinen Läden und Handelsketten bis hin zu Großabnehmern wie dem Landkreis.

Mit dabei ist jetzt auch die Lebenshilfewerkstätten Marburg-Biedenkopf GmbH. Deren kaufmännischer Vorstand Wolfgang Zöller unterzeichnete am Montagnachmittag einen entsprechenden Vertrag zur Ökostromlieferung. Der gesamt prognostizierte Jahresbedarf für die vier Abnahmestellen beträgt mehr als eine Million Kilowattstunden. „Damit kann man, wenn man von einem normalen Haushaltsverbrauch von rund 3.330 Kilowattstunden jährlich ausgeht, im Prinzip alle Haushalte in Alt-Michelbach ein Jahr lang versorgen“, verdeutlicht Rainer Kühne die Ausmaße des Bedarfs für das Sozial-Unternehmen. Grundsätzlich würde die Nachfrage von Wirtschaftsbetriebe nach Ökostrom bei den Marburger Stadtwerken steigen. „Das produzierende Gewerbe ist an dieser Stelle aber eher zurückhaltend“, schildert Kühne seine Erfahrung.

von Katharina Kaufmann

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP und bereits am Montagabend auf Ihrem iPad.