Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Im Kreis schlummert großes Ökostrom-Potenzial

Strom Im Kreis schlummert großes Ökostrom-Potenzial

Die Städte und Gemeinden des Landkreises haben es selbst in der Hand, ihren Strombedarf komplett vor Ort aus erneuerbaren Quellen zu decken.

Voriger Artikel
Bäume fällen für mehr Sonnenlicht
Nächster Artikel
Ferrero muss Angaben ändern

Hüttenberg. Das zeigt ein Potenzialrechner der Fachhochschule Frankfurt, den das Regierungspräsidium Gießen gestern in Hüttenberg vorstellte.

Das Besondere: Auf einer Internetseite kann für jede Kommune im Kreis Marburg-Biedenkopf das von den Frankfurter Wissenschaftlern errechnete Potenzial in den Bereichen Wind- und Wasserkraft, Biomasse und Photovoltaik abgerufen werden.

Verändert man die Zahl der gewünschten Windräder oder Solaranlagen, zeigen sich dort auch die Auswirkungen in der möglichen Stromausbeute. Landkreisweit wäre eine Erzeugung von 213 Prozent des Gesamtbedarfs an Strom möglich, Wetter und Biedenkopf haben demnach mit mehr als 1 600 Prozent des eigenen Bedarfs die höchsten Potenziale.

von Michael Agricola

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr