Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Im Chor herrscht „gesunde Stimmung“

Gesangverein Bottenhorn Im Chor herrscht „gesunde Stimmung“

Ein dickes Lob haben die Mitglieder des Gesangvereins Bottenhorn von ihrer Chorleiterin erhalten.

Voriger Artikel
„Singen befreit vom Alltagsstress“
Nächster Artikel
„Klimaschutzkonzept ist 
nicht als Ganzes kaputt“

Joachim Weigel (rechts) ehrte die langjährigen Mitglieder und fleißigsten Übungsstundenteilnehmer: Christa Schneider (von links), Hans-Erwin Pitzer, Inge Herrmann, Rita Kramer, Werner Jäger, Rita Graf-Künkel und Annette Graf.

Quelle: Sascha Valentin

Bottenhorn. Svetlana Lehr sprach in der Jahreshauptversammlung von einer guten, gesunden Stimmung im Chor, in der die Freude am Gesang jederzeit spürbar sei. Eine solche Atmosphäre sei für viele Vereine keineswegs normal, stellte die Chorleiterin des Gesangvereins fest. Und schon gar nicht für die Gesellschaft, die sich von der Stimmung im Gesangverein durchaus ein Scheibchen abschneiden könne.

Zufrieden zeigte sich Lehr auch mit der Übungsbeteiligung. In den einzelnen Stimmen erreichte diese bis zu 90 Prozent. Im Schnitt über alle Stimmen seien es gute 80 Prozent. Natürlich wünscht sie sich, irgendwann einmal 100 Prozent zu erreichen, aber das sei kaum möglich, sagte die Chorleiterin.

Alle Amtsträger bestätigt

Allerdings gebe es Schwachstellen. Als solche nannte sie die Besetzung der Altstimme, die äußerst dünn sei. Lehr appellierte an einige Sängerinnen, sich einmal mit dem Gedanken an einen Wechsel vom Sopran in den Alt zu beschäftigen. Vielleicht könne das auch gewinnbringend für sie persönlich sein. Auf jeden Fall müsse das Be­mühen beibehalten werden, stets nach neuen Sängern zu suchen.

Zu den Terminen für das laufende Jahr regte die Dirigentin an, einmal zu überlegen, anstatt eines Kurkonzerts lieber in einem der Krankenhäuser oder Altersheime zu singen. Die Menschen dort würden sich über ein wenig Aufmerksamkeit und Unterhaltung freuen, während die Resonanz auf die Kurkonzerte doch sehr bescheiden sei.

Vorsitzender Joachim Weigel­ stellte ein Probenwochenende zur Diskussion. Aus seinen ­Erfahrungen in einem anderen Chor sagte er, dass ein solches Wochenende zwar intensiv sei, aber den Sängern auch viel bringe. Nachdem sich – bis auf einige wenige aktive Sänger – die Mehrheit der Versammelten für ein solches Probenwochenende ausgesprochen hatte, will sich der Vorstand nun um die Organisation kümmern.

Im Amt bestätigt wurden alle Vorstandsmitglieder sowie der Musikausschuss.

von Sascha Valentin

Wahlen

Vorsitzender Joachim Weigel, Stellvertreterin Rita Graf-Künkel

Kassiererin Annette Graf

Schriftführerin Rita Kramer

Musikausschuss: Antje Pitzer, Margarete Pitzer, Eckhard Koch und Joachim Wei

 
Ehrungen

70 Jahre Fördermitglied: Willi Adams und Willi Lotz

50 Jahre: Hans-Erwin Pitzer

10 Jahre aktives Mitglied: Christa Schneider

Null Fehlstunden: Werner Jäger, Rita Kramer, Rita Graf-Künkel und Inge Herrmann

 
Termine

24. Juni: Teilnahme am Lampionfest des Gesangvereins Wolfgruben

25. August: Freundschaftssingen zum 40-jährigen Bestehen des Frauenchors Mornshausen

30. September: Herbstcocktail

 
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr