Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Im Backhaus dampft der Ofen

Quetschekuchenfest Im Backhaus dampft der Ofen

Bei Sonnenschein feierte der Bürger-und Kulturverein um seinen Vorsitzenden Werner Grosch, an zwei Tagen das traditionelle Quetschekuchefest am Backhaus.Der Samstag begann mit einem Dämmerschoppen zu dem es Pizza aus dem Backofen gab.

Voriger Artikel
Dusenberg-Anrainer informieren sich
Nächster Artikel
Wackelpartie im Slackline-Parcours

Der Vorsitzende des Bürger- und Kulturvereins Werner Grosch holt einen gebackenen Quetschekuche aus dem Ofen.

Quelle: Ingrid Lang

Weitershausen. Im neuen Arbeitsraum bereiteten vier Frauen den Pizzateig vor, wobei sie jugendliche Helfer unterstützten. Der Teig wurde auf großen Blechen ausgerollt und mit Tomaten, Pilzen, Salami sowie Käse belegt. Anschließend kamen die Bleche nacheinander in den vorgeheizten Backofen.

Bereits am Abend hatten sich Besucher aus der Umgebung in Weitershausen eingefunden, um mit den Vereinsmitgliedern zu feiern und die Pizza, die Grosch nach dem Backen in gleich große Stücke teilte, zu genießen. Wer keine Pizza mochte, der konnte sich auch Würstchen vom Grill gönnen.

Neben dem Backofen lagerten Holz und etliche Bündel Reisig, das die Helfer des Vereins eingeholt hatten, um damit den Backofen bereits einen Tag zuvor anzufeuern. Die Frauen waren am Sonntagvormittag damit beschäftigt, zu Hause den Hefeteig für den Quetschekuche zuzubereiten. Da es in diesem Jahr in dieser Gegend keine Quetschen gab, musste der Verein diese von einem Obsthändler kaufen. Die Frauen wuschen die Quetschen und entsteinten sie, bevor der vorbereitete Teig belegt wurde.

Zirka 20 große Bleche Quetschekuche, deren Duft auch Radfahrer anlockte, wurden gebacken. Dabei mussten die Helfer immer wieder nachschauen ob der Kuchen schon fertig war. Etwa fünf Bleche Streusel-, Apfel- und Puddingkuchen wurden ebenfalls im Backofen gebacken.

Um die Mittagszeit wechselten sich Pizza und Quetschekuche nacheinander ab. Viele Besucher kamen am frühen Nachmittag vorbei um sich den Kuchen mit nach Hause zu nehmen. Station machten zudem Wanderer und Freunde aus den Nachbardörfern, die sich ebenfalls den leckeren Quetschekuche mit Sahne schmecken ließen.

Wegen des schlechten Wetters ließ der Bürger-und Kulturverein in diesem Jahr die Sonnenwendfeier ausfallen. Den Erlös aus den Veranstaltungen hat der Verein bisher immer einem guten Zweck, wie dem Kauf von Spielplatzgeräten, zugeführt.

von Ingrid Lang

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr