Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Hinterlandschule erhält Gütesiegel

Berufsorientierung Hinterlandschule erhält Gütesiegel

Zu den elf mittelhessischen Schulen, die jetzt für ihre vorbildliche Berufs- und Studienorientierung das Gütesiegel von „Schulewirtschaft Mittelhessen“ erhalten haben, gehört auch die Hinterlandschule mit ihrem Standort Steffenberg.

Voriger Artikel
Die Region feiert ihren Naturpark
Nächster Artikel
„Beruf ist eine kleine Partnerschaft“

Gütesiegelverleihung an die Vertreter der Schulen aus Hartenrod, Dautphetal und Steffenberg mit dem IHK-Vorsitzenden Eberhard Flammer (von rechts) und dem hessischen Kultusminister Alexander Lorz.

Quelle: privat

Steffenberg. Die zweite Rezertifizierung schafften die Mittelpunktschule­ Dautphetal sowie die Mittelpunktschule Hartenrod (GHR) Bad Endbach. 35 hessische Schulen haben in diesem Jahr das Gütesiegel neu erhalten.

Kultusminister Alexander Lorz übergab den Schulvertretern die Urkunden gemeinsam mit Wirtschaftsstaatssekretär Mathias Samson und Eberhard Flammer, dem Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft der hessischen Industrie- und Handelskammern. Um das Gütesiegel zu bekommen, müssen die betreffenden Schulen ein spezielles Zertifizierungsverfahren durchlaufen.

Dazu gehört auch der Besuch von drei Fachleuten. Die schauen üblicherweise für einen kompletten Schultag vorbei und überzeugen sich davon, ob das Gesamtkonzept auszeichnungswürdig ist oder erst noch Verbesserungen umgesetzt werden müssen, teilte Sascha Drechsela als Geschäftsführer von Schulewirtschaft Mittelhessen mit. Ein besonderes Augenmerk der Gutachter gelte die Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit, der Nutzung von Kompetenzfeststellungsverfahren und belastbaren Kontakten zu außerschulischen Partnern aus der Arbeitswelt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr