Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Auf die Bergkämme und unter Tage
Landkreis Hinterland Auf die Bergkämme und unter Tage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:50 12.05.2017
Die fünf Hinterländer Mountainbiker (von links) Jörg Krug, Siegfried Pitzer, Harald Becker, Matthias Schmidt und Ulrich Weigel präsentierten ihre neue Ausrüstung für die Jubiläums-Tour. Sie verdeutlicht auch, dass 25 Jahre vergangen sind. Zu ihren Anfangszeiten gab es noch keine Elektrounterstützung für die Räder. Quelle: Benedikt Bernshausen
Korbach

„Der Geschichte Anfang und Ende – ist die Übung im Gelände“. Geschichte, Gelände und Übung haben die fünf Hinterländer Mountainbiker getreu ihrem Motto schon zur Genüge gehabt. Der Anfang ihres Kultur-Sports liegt 25 Jahre zurück und ein Ende ist noch nicht abzusehen, dafür eine Wiederholung.

Am Montag starten Harald Becker, Jörg Krug, Matthias Schmidt, Siegfried Pitzer und Ulrich Weigel in Korbach. In Originalbesetzung geht es wie schon vor etwa 21 Jahren auf den Barbarossaweg. Damals wie heute begleitet sie ein Fernsehteam, diesmal des Hessischen Rundfunks. Filmaufnahmen sollen die Fahrt der fünf Hinterländer auf den Spuren der ­Geschichte dokumentieren.

„Geschichte erfahren“ war schon vor 21 Jahren das Motto­ der ersten Tour der Fünf, die sie auf den Barbarossaweg führte.­ Dieser zählt zu den ältesten Wanderwegen Thüringens, der seit der Wiedervereinigung in Korbach beginnt und nun über 330 Kilometer bis zum Kyffhäuser-Denkmal in Thüringen führt.

Sendetermine

Bereits jetzt steht der erste­ Sendetermin des HR fest. Der 45 Minuten lange Beitrag mit dem Titel „Auf hessischen Spuren durch die Welt, Die Hinterländer Mountainbiker“ wird am Montag, 5. Juni, ab 18.15 Uhr zu sehen sein. In der Woche zuvor wird das Hessenfernsehen an drei ­Tagen schon kleine Beiträge über die Hinterländer Mountainbiker zeigen. Deren Sendetermine stehen noch ebenso wenig fest wie der eines 30-minütigen Beitrags am Herkules-Denkmal in Kassel.

Benötigten die fünf Hinterländer 1996 vier Tage für ihren „Ritt“ durch Mitteldeutschland, so sind jetzt fünf Tage geplant, schließlich sind an jedem Tourtag bis zu fünf Stunden für Filmaufnahmen vorgesehen. Angefahren werden zum Beispiel die Burgruine Eisenberg, die Burg Boyneburg, Städte wie Fritzlar, Melsungen oder Sondershausen, die Poppenroder Quelle, die Barbarossa-Höhle und schließlich das Kyffhäuser-Denkmal.

Nebenbei mitgenommen wird ein Abstecher in das Kalibergwerk in Sondershausen. Auch hierbei handelt es sich um eine Wiederholung. Bereits 1997 wagten sich die Hinterländer Mountainbiker an ihr zweites Fahrrad-Abenteuer, das ihnen einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde einbrachte. Damals ging es im Bergwerk Sondershausen bis zu 1000 Meter in die Tiefe. Auch von dieser tiefsten Radtour der Welt gibt es Aufnahme der ARD, die in die neue Reportage eingebunden werden.

Die Jubiläumstour wird also­ auch eine erneute sportliche ­Herausforderung sein, schließlich haben vier Fünftel des Teams die 50er-Grenze schon überschritten. Die „Senioren“ werden die Jubiläumstour aber nicht nur aus eigener Kraft meistern, sondern greifen in ihrer Ausrüstung – für jede Tour muss eine neue Ausstattung her – erstmals auf E-Bikes zurück.

60.000 Kilometer 
und 30 Knochenbrüche

Die Hilfe eines Elektromotors war im Team nicht unumstritten, erklärte Weigel noch vor 
einigen Monaten. Ein Teil der Gruppe mit, ein Teil ohne Elektrounterstützung würde nicht funktionieren. Alle oder keiner hieß die Wahl, wobei ein Vorteil klar auf der Hand liegt. „Man schafft einfach mehr Kilometer“, sagte Weigel. Ihre bisherigen Abenteuer- und Geschichtsreisen ­haben sie alle ohne Motorhilfe bestanden.

Mehr als eine Million Höhenmeter haben sie dabei zusammen bewältigt, sind rund 60.000 Kilometer gefahren und haben auch 30 Knochenbrüche gesammelt. Begaben sich dabei auf die Spuren von Hinterländern oder Hessen in aller Welt, waren dazu zum Beispiel in Brasilien, den USA, China und auch in Japan oder Namibia.

Ihre Abenteuer haben sie im Buch „Schurken, Schätze, schnelle Beine“ niedergeschrieben. Es kostet 24,90 Euro und ist unter anderem noch bei Hipf Race Bikes in Bad Endbach, in der Buchhandlung Stephani in Biedenkopf oder den Geschäftsstellen der OP erhältlich.

von Gianfranco Fain

Anzeige