Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Hinterländer Cowboys reiten den Bullen

Gladenbach Hinterländer Cowboys reiten den Bullen

Zum zweiten Mal richtete das „Treppche“-Team um Christa und Norbert Becker ein Oktoberfest aus. Vor zwei Jahren fand das erste in der Innenstadt statt, das zweite wurde in die Industriestraße verlegt.

Voriger Artikel
70 Sorten Kürbisse zieren den Marktplatz
Nächster Artikel
Biedenkopfs Stadtwald wird zur Lehranstalt

Das Bullenreiten war während des Oktoberfestes die Attraktion am Freitagabend im Festzelt.

Quelle: Ingrid Lang

Gladenbach. Der Freitag begann mit aktuellen und bekannten Hits der „Donau Power“, die auch am Sonntag nochmals für gute Stimmung in der Festhalle sorgten. Höhepunkt des Tages war das Bullenreiten. Nach einigen Übungsrunden traten um kurz vor Mitternacht sieben Mannschaften mit jeweils drei Personen an. Im ersten Durchlauf mussten die Kandidaten so lange wie möglich auf dem „Bullen“ bleiben. Der zweite Teilnehmer von jeder Mannschaft musste beim Bullenreiten noch ein Lied ins Mikrofon schmettern. Einen Maßkrug gefüllt mit einem Liter Wasser galt es für 30 Sekunden beim Bullenreiten mit dem ausgestreckten Arm zu halten, ohne dass etwas verschüttet wurde. Am Ende gab es zwei Sieger, die sich den Preis von 500 Euro teilten.

Die Party-Show-Band „Online“ unterhielt am Samstagabend weit mehr als 1 000 Besucher, die sich auf der Tanzfläche dicht an dicht drängten und die auf Bänken und Tischen tanzten. Eine gelungene Showeinlage boten die Tänzerinnen im Dirndl vom Fitnessstudio „Fit for Life“, sodass die Zuschauer noch eine Zugabe forderten.

Am Sonntag kamen auch etliche Gladenbacher zum Mittagessen in die Festhalle. An allen Tagen gab es Haxen, Leberkäs’, Spießbraten mit Knödel, Weißwürstchen, aber auch belegte Brote.Der Frauenchor „TonArt“ bot am Nachmittag Kuchen und Torten an.

von Ingrid Lang

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr