Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Helfer bereiten Weg für Baumaschinen

Arbeitseinsatz Helfer bereiten Weg für Baumaschinen

Nach nur einer Stunde war der Arbeitseinsatz von 14 Mitgliedern des Turnvereins (TV) Gladenbach am Sportplatz in der Biedenkopfer Straße beendet.

Voriger Artikel
In Biedenkopf bleibt Gegenwind aus
Nächster Artikel
Stadt stellt Windpark-Pläne vor

Freiwillige entfernten an der Sportanlage in der Biedenkopfer Straße die Pflastersteine.Privatfoto

Gladenbach . Damit die beauftragte Firma mit dem Verlegen einer Ringdrainage zwischen dem Rasenplatz und der zu sanierenden Laufbahn beginnen konnte, mussten auf einer Länge von 37 Metern die Pflastersteine entfernt werden. Schnell und zügig hatten die Helfer die Pflastersteine gelockert und an der Seite gelagert. Zudem wurden die beiden Trainerunterstände der Fußballer sowie die Bandenwerbung demontiert, damit die Baufirma mit ihren Maschinen ungehindert arbeiten kann.

Seit geraumer Zeit wird die sanierungsbedürftige 400-Meter-Laufbahn nur noch von der Europaschule für den Sponsorenlauf genutzt. Der TV will deshalb die Leichtathletik-Anlage modernisieren: mit einer vierspurigen, 400 Meter langen Kunststoffbahn sowie mit sechs 100-Meter-Bahnen für Sprinter und einer Hoch- und Weitsprunganlage. Zudem will der Verein wieder Speerwerfen, Kugelstoßen und Diskuswurf anbieten.

Mit der sanierten Anlage könne der TV sein Angebot für Kinder und Jugendliche um eine Leichtathletik-Abteilung erweitern, erklärte der Vorsitzender Michaelo Walter. Bis vor einigen Jahren hatte der TV noch einen sehr erfolgreichen Leichtathletikkader. Wenn das Wetter mitspielt, könne die Anlage in sechs bis acht Wochen fertiggestellt sein, sagte Walter. Sie muss aber noch zertifiziert werden, bevor sie endgültig in Betrieb genommen werden kann.

Ist die Anlage dann abgenommen, soll sie eventuell mit einem Läuferfest sportlich eingeweiht werden, erklärt der Vorsitzende. Für die Stadt Gladenbach ist die Erneuerung der Leichtathletik-Anlage des TV und der Bau des Kunstrasenplatzes des Gladenbacher Sportclubs das größte derzeit laufende Sportprojekt. Walter freut sich weitere Spenden und über Unterstützung aus der Bevölkerung.

Informationen stehen im Internet auf der Homepage www.tv-gladenbach.de

von Ingrid Lang

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr