Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Heimische Künstler laden ein
Landkreis Hinterland Heimische Künstler laden ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 22.05.2012
Die beteiligten Künstlerinnen und Künstler werben für den Tag des Ateliers.Foto: Klaus Peter

Weidenhausen. In Weidenhausen stellten die heimischen Künstlerinnen und Künstler den erstmals in dieser Form organisierten Tag vor. 15 Künstler beteiligen sich an dieser Aktion am Samstag, 2. Juni, von 14 Uhr bis 20 Uhr, bei der ihr künstlerisches Schaffen in privater Umgebung in ihrem jeweiligen Atelier präsentiert wird.

Was in vielen Großstädten seit Jahren üblich sei, sollte doch auch im Raum Gladenbach gelingen, sagte Klaus Bartnik, Sprecher der Künstler.

Kunst ist ein Lebensmittel, das gezeigt werden muss, wobei dies mit der Idee des offenen Ateliers gut verwirklicht werden könnte. Kunst wird hierbei in privater Umgebung gezeigt, und es gibt die Möglichkeit für Gespräche.

Der eine oder andere Künstler wird sich bei seinem künstlerischen Schaffen über die Schulter schauen lassen. Diese Veranstaltung, so Bartnik, solle auch ein Beitrag zur 775-Jahr-Feier der Stadt Gladenbach sein.

Aquarell- und Acrylmalereien stehen im Vordergrund dieser Präsentation, wobei mit Brigitte Schmitz aus Nesselbrunn, Zur Hainbuche 5, auch eine Künstlerin mit dabei ist, die Ton und Steine sowie Keramikarbeiten vorstellt. Sowohl den Kindern als auch den Erwachsenen wird die Möglichkeit geboten, auf kleinen Töpferscheiben selbst ihr Geschick zu testen.

Brigitte Koischwitz stellt in der Galerie „Alte Schule“ im Kirchweg 3 in Bad Endbach aus. Sie bezeichnet ihr künstlerisches Wirken als fröhliche, naive Malerei, wobei sie ihre Ausstellung mit dem Vortrag von Liebesgedichten abrundet. Rosemarie Röttgen zeigt in Erdhausen in der Kohlbergstraße 30 Acryl- und Aquarellmalerei und bietet von 14.30 Uhr bis 16 Uhr als Event „Malen mit Kindern“ zu einem Unkostenbeitrag von drei Euro an. Jeder Künstler habe seine eigene Handschrift und stehe hinter seinen Werken, betonte Rosemarie Röttgen.

Acrylmalerei zeigt Klaus Bartnik in Sinkershausen, Zur Naubrücke 1, der schon sehr viele Ausstellungen bestückt und selbst organisiert hat. Bis 2002, so berichtet Bartnik, habe sich sein künstlerisches Schaffen auf das Zeichnen mit Kohle, Designerfarben und Aquarelle konzentriert, er habe dabei insbesondere Illustrationen, Porträts und Karikaturen geschaffen. Nach seiner Pensionierung ab dem Jahre 2003 widmete er sich ausschließlich der Acrylmalerei und hat bis zum heutigen Tage etwa 350 Werke geschaffen und auch 29 Ausstellungen, überwiegend Einzelausstellungen, bestückt. Von 16 bis 18 Uhr wird in seinem Atelier die Band „The Woodpeckers“ mit Country- und Rock ’n‘ Roll die Gäste unterhalten.

Die beiden Künstlerinnen Theda Waldow und Gabriele Babel stellen in dem Atelier in der Rüchenbacher Straße 28 in Rüchenbach ihre Werke aus. Theda Waldow zeigt Bilder in Acryl-, Aquarell aber auch in Mischtechnik.

Gabriele Babel bevorzugt ebenfalls Acryl- und Aquarelltechnik, sie stellt ihre Werke unter keine speziellen Themen.

Im Westring 8a in Weidenhauen stellen Edith Schleenbecker und Irene Guse gemeinsam ihre Werke aus. Sie zeigen Acrylmalerei, Irene Guse zeigt zusätzlich Bilder in Aquarell und Pastellkreide.

Die Künstlergruppe „Mal-Zeit“ mit den Kunstschaffenden Anna Da Lozzo, Karin Bondorf, Suma Kauert, Gislind Naumann, Gundula Simon, Inge Sonnenschein und Dieter Sonnenschein zeigen in Weidenhausen in der Weidenhäuser Straße 53 überwiegend Aquarellwerke. Der Kern dieser Künstlergruppe hat sich 2004 zusammengefunden. „Aquarellmalen ist faszinierend, ich möchte mit meinen Bildern positive Emotionen wecken“, betonte Gislind Naumann.

Die heimischen Künstler hoffen auf regen Besuch und laden zu einer Rundreise durch alle Ateliers ein, die sich doch in einem relativ engen Radius befinden. Bemerkenswert bei diesen Kunstschaffenden sei, so Klaus Bartnik, dass die meisten Künstler sich erst in der Phase vor oder unmittelbar mit Renteneintritt intensiv mit der Malerei beschäftigten.

von Klaus Peter

Gesucht werden noch Bücher aus der Zeit vor 1880, um sie von September bis Oktober im Hinterlandmuseum zu zeigen.

21.05.2012

Tausende kamen am Wochenende zur 38. Gladenbacher Automobilausstellung ins Stadtzentrum, um zu schauen und sich über das Neueste auf dem Markt zu informieren.

20.05.2012

Gelungen und spektakulär war der Auftakt des Flugplatzfestes an Himmelfahrt, enttäuschend für viele Gäste klang es gestern aus.

20.05.2012