Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
„Harmonie“ verbreitet Wohlklang

Chorkonzert „Harmonie“ verbreitet Wohlklang

Am Donnerstagabend gab das russische Vokalensemble „Harmonie“ in der evangelischen Kirche in Weidenhausen ein Chorkonzert.

Voriger Artikel
36 Handwerker erhalten ihre Meisterbriefe
Nächster Artikel
Wallauer fühlen sich im Stich gelassen

Die sechs Sänger aus St. Petersburg überzeugten durch ihr kultiviertes Stimm-Potenzial und durch die Schönheit ihrer Stimmen.

Quelle: Sascha Becker

Weidenhausen. Die Freunde russischer Musik im Hinterland durften sich vergangene Woche auf einen musikalischen Hochgenuss freuen. Das Vokalensemble „Harmonie“ vom Konservatorium St. Petersburg trat dieses Jahr zum achten Mal in der Evangelischen Kirche in Weidenhausen auf. Das Repertoire der Sänger umfasste russische, geistliche Werke vom 14. Jahrhundert bis zur Moderne sowie weltliche Musik und russische Volkslieder.

Die sechs Sänger überzeugten das Publikum durch ihr kultiviertes Stimm-Potenzial und durch die Schönheit ihrer Stimmen. Das überwältigende Klangspektrum reichte von den strahlenden Höhen der Tenöre bis hin zu den tiefen Bässen. Hinzu kam eine ausgefeilte, differenzierte und nuancenreiche Vortragskultur, die jedes Werk für die Zuhörer zu einem wunderbaren Ereignis werden ließ.

Zu den Glanzlichtern des Abends gehörten das russische Volkslied „Moskauer Nächte“ und die „Troika“, eine russische Romanze. Die Stärke und Besonderheit von „Harmonie“ liegt darin, dass jeder Sänger auch als Solist auftreten kann. Die Zuhörer bedankten sich mit begeistertem Applaus für den abwechslungsreichen Konzertabend. „Wer nicht dabei gewesen ist, hat leider ein kulturelles Ereignis ersten Ranges versäumt“, war der Kommentar einer Zuhörerin beim Hinausgehen, der wohl die Meinung vieler Besucher ausdrückte.

von Sascha Becker

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr