Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Handwerk hat noch Lehrstellen frei
Landkreis Hinterland Handwerk hat noch Lehrstellen frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 07.10.2009
In der Aktionswoche Handwerk konnten Jugendliche in handwerkliche Ausbildungsberufe hineinschnuppern, so wie hier in den Beruf der Frisörin.

Marburg. Noch für dieses Jahr suchen einige Handwerksbetriebe Auszubildende. Das teilte am Mittwoch Kreishandwerksmeister Helmut Henkel im Gespräch mit der OP mit.

Jugendliche könnten sich noch für eine Stelle als Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in, Bäcker/in, Mechaniker/in für Land- und Baumaschinentechnik, Maler- und Lackerier/in sowie für Stellen im Fleischerhandwerk bewerben. „Wer Interesse an einer der Lehrstellen hat, kann sich in der Kreishandwerkerschaft melden. Wir stellen dann den Kontakt zum Betrieb her“, sagte Henkel, der anschließend Bilanz von der „Aktionswoche Handwerk Ausbildung“ zog: Mehr als 700 Jugendliche hätten sich daran beteiligt. „Damit sind wir sehr zufrieden“, berichtete der Kreishandwerksmeister.

Im nächsten Jahr plant die Kreishandwerkerschaft gemeinsam mit dem Landkreis ein ähnliches Projekt in Kindergärten.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten OP.

Kontakt zur Kreishandwerkerschaft: Telefon 06421/95090

Hochseeangeln in Hessen − wie geht das? Ohne Fische, dafür aber sehr sportlich, wie zwei Vereine aus dem Hinterland beweisen.

06.10.2009

Fördern ja, unterhalten nein: So lautet der Tenor der Gründungsveranstaltung des Fördervereins für das Freibad im Steffenberger Ortsteil.

06.10.2009

Die Kur- und Verkehrsgesellschaft Gladenbach hat auf die Kritik und Anregungen ihrer Gäste im Saunaparadies des Freizeitbades Nautilust reagiert und das Tarifsystem erweitert.

05.10.2009
Anzeige