Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Handwerk hat noch Lehrstellen frei

Marburg-Biedenkopf Handwerk hat noch Lehrstellen frei

Wer noch in diesem Jahr eine Ausbildung beginnen will, könnte vielleicht Glück haben: Verschiedene Handwerksbetriebe im Landkreis suchen noch Lehrlinge.

Voriger Artikel
Bei Ferrero wird gebaut
Nächster Artikel
Die Suppen sind nur das feine Beiwerk

In der Aktionswoche Handwerk konnten Jugendliche in handwerkliche Ausbildungsberufe hineinschnuppern, so wie hier in den Beruf der Frisörin.

Marburg. Noch für dieses Jahr suchen einige Handwerksbetriebe Auszubildende. Das teilte am Mittwoch Kreishandwerksmeister Helmut Henkel im Gespräch mit der OP mit.

Jugendliche könnten sich noch für eine Stelle als Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in, Bäcker/in, Mechaniker/in für Land- und Baumaschinentechnik, Maler- und Lackerier/in sowie für Stellen im Fleischerhandwerk bewerben. „Wer Interesse an einer der Lehrstellen hat, kann sich in der Kreishandwerkerschaft melden. Wir stellen dann den Kontakt zum Betrieb her“, sagte Henkel, der anschließend Bilanz von der „Aktionswoche Handwerk Ausbildung“ zog: Mehr als 700 Jugendliche hätten sich daran beteiligt. „Damit sind wir sehr zufrieden“, berichtete der Kreishandwerksmeister.

Im nächsten Jahr plant die Kreishandwerkerschaft gemeinsam mit dem Landkreis ein ähnliches Projekt in Kindergärten.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten OP.

Kontakt zur Kreishandwerkerschaft: Telefon 06421/95090

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr