Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Händler sammeln Ideen fürs Jubiläum
Landkreis Hinterland Händler sammeln Ideen fürs Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:15 15.03.2012
Ipek Kurt präsentierte im Sommer des vorigen Jahres zum verkaufsoffenen Sonntag in Breidenbach die neue Kollektion der Marke Opus. Quelle: Sascha Valentin
Breidenbach

Breidenbach. Doch auch für das Jubiläumsjahr 2013 wurden bereits Ideen gesammelt: eine Gewerbeschau in der Perftalhalle oder doch eher ein Markt im Dorf? Der Vorsitzende, Peter Thomä, eröffnete die Versammlung mit der guten Neuigkeit, dass der Vorstand, der auf der vergangenen Jahreshauptversammlung gewählt worden war, nun endlich offiziell in das Vereinsregister des Amtsgerichts Marburg eingetragen sei. Bei der Anmeldung seien dem Vorstand einige bürokratische Hürden in den Weg gelegt worden.

Ein Problem sah Thöma auch in der strukturellen Entwicklung der Gemeinde Breidenbach in den vergangenen Jahren: Die Betriebe konzentrierten sich zu sehr auf eine Stelle und in der Ortsmitte sei kaum mehr etwas los, beschrieb er die aktuelle Lage. Dies könne Veranstaltungen wie einen verkaufsoffenen Sonntag erschweren, da es schwierig sei, die Besucher auch in Geschäfte abseits des Zentrums zu holen.

Auch sprach der Vorstand den Wunsch nach mehr Unterstützung durch seine Mitglieder aus. Der stellvertretende Vorsitzende, Georg Meissner, erklärte, es sei frustrierend, wie wenig Rückmeldung sie zeitweise von den rund 60 Mitgliedsbetrieben erhielten.

Gemeinsam entschieden sich die Versammelten deshalb dazu, künftig gezielter bei den Betrieben nachzufragen, an welchen Aktionen sie sich beteiligen wollen.

Denn auch zum Jubiläumsjahr 2013 möchte der Breidenbacher Gewerbeverein einen Beitrag leisten. Dieser müsse nicht unbedingt in der Festwoche im Juni stattfinden, erklärte Thomä. "Das ganze Jahr soll ja schließlich gefüllt werden", so der Vorsitzende.

Vorstellen konnten sich die Geschäftsleute sowohl eine Gewerbeschau in der Perftalhalle - wie es sie Anfang der 90er-Jahre schon einmal gegeben hatte - als auch einen Markt im Dorf. Diese Ideen werden nun durch den Verein weiterverfolgt.

"Es geht voran in Breidenbach - und darüber freue ich mich", lobte Bürgermeister Werner Reitz die Arbeit des Vereins.

von Susanna Rossbach