Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Gute Stimmung sorgt für gute Geschäfte

Marburger Frühling Gute Stimmung sorgt für gute Geschäfte

Gute Stimmung, gutes Programm, gute Umsätze - die Bilanz des Marburger Einzelhandels zur Veranstaltung "Marburger Frühling" am vergangenen Wochenende fällt überwiegend positiv aus.

Voriger Artikel
Transfergesellschaft oder Kündigung?
Nächster Artikel
Schrubber und Staubwedel wirbeln mit

In der Oberstadt drängten sich am Sonntagnachmittag während des neunten „Marburger Frühlings“ zahlreiche Menschen, um bei bestem Wetter durch die Innenstadt zu bummeln.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Tausende Menschen strömten am Sonntag bei herrlichstem Sonnenschein durch die Marburger Innenstadt und den Kaufpark Wehrda. Die Terrassenplätze der Cafés und Restaurants waren stets bis auf den letzten Platz gefüllt - wer konnte genoss das Wochenende mit Sonnenschein, Eis und Bummeln.

"Es war ein super Fest mit einem tollem Programm und sehr gut besuchten Aktionen in der Oberstadt", lautete gestern die Bilanz von Friedrich Bode, Vorsitzender des Werbekreises Oberstadt, gegenüber der OP. Auch seine Händler-Kollegen seien mit dem "Marburger Frühling" überaus zufrieden gewesen. "Die Geschäfte liefen gut", so Bode.

Gleiches berichtete auch Wolfram Kühn aus dem Kaufpark Wehrda: "Es war wunderschönes Wetter für so eine Veranstaltung, fast schon ein bisschen zu schön für einen verkaufsoffenen Sonntag", erklärte er. Dennoch habe die Kundenfrequenz ebenso wie die Umsätze in etwa auf dem Niveau des Vorjahres gelegen.

Marburger Frühling - Der zweijährige Frederik Unkel genießt die Frühlingssonne am Marktplatz. Foto: Thorsten Richter

Zur Bildergalerie

Gute Stimmung herrschte auch in der Marburger Bahnhofstraße und dem Nordviertel. "Trotz der Baustellen hatten wir ein tolles Wochenende mit einer super Stimmung", sagte Christian Großmann vom dortigen Werbekreis. Vor allem die Blumenmädchen seien eine wahre Wonne gewesen. "Es ist schon toll, wie man die Leute mit solchen Kleinigkeiten glücklich machen kann", ergänzte er. Sein Fazit fiel ebenfalls positiv aus: Die Händler-Kollegen seien sehr zufrieden gewesen und hätten bereits ab Sonntagmittag viele Kunden zu bedienen gehabt. "Die Veranstaltung ist auch von außerhalb sehr gut angenommen worden", berichtete Großmann. Und es habe keine größeren Staus in der Nordstadt gegeben.

Im Marburger Süden haben die Bedingungen ebenfalls gepasst, wie Thomas Klingelhöfer vom Werbekreis Südviertel erläuterte: "Es war hervorragend", lautete seine Bilanz. Das Ergebnis sei sehr gut gewesen, er habe "sensationell Eis verkauft".

Wetter als Steilvorlage für gelungene Veranstaltung

"Das Wetter war eine Steilvorlage für uns", sagte denn auch Klaus Hövel, Vorsitzender des Markt- und Aktionskreises, der den neunten "Marburger Frühling" federführend organisiert hatte. Die Kleinkünstler und Musiker seien durch die Bank weg überall gut angekommen - egal ob am Marktplatz, in der Universitätsstraße, der Nordstadt oder der Ketzerbach - und hätten zum Verweilen eingeladen. Die Händler seien mit ihren Geschäften alle überaus zufrieden gewesen und auch die Fahrradbörse und der Flohmarkt in Weidenhausen seien erfolgreich verlaufen und sehr sehr voll gewesen.

von Katharina Kaufmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Frühling geht wirklich nicht

Die neunte Auflage des Marburger Frühlings dürfte tausenden von nohc lange positiv in Erinnerung bleiben. Am Sonntag passte einfach alles.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr