Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Grenzgang: Wer die Musik spielt, steht fest

Buchenau Grenzgang: Wer die Musik spielt, steht fest

Während der vierten Komiteesitzung des Grenzgangverein Buchenau am Samstag fällten die Mitglieder weitere wichtige Entscheidungen für das Fest im Juli 2013.

Buchenau. Nach Angaben von Dieter Geßner berichtete Bürgeroberst Dieter Veit über die Arbeit des „Engeren Komitees“, das schon vierzehn Mal tagte.

Veit gab bekannt, dass die Musikkapellen für das Festzelt feststehen und für die Bestückung des Vergnügungsparks ein Angebot eingegangen ist. Lediglich für die Beschallungsanlage fürs Festzelt erwarte man noch weitere Angebote. Nach Angaben von Kassierer Frank Heerdegen haben sich 499 Mitglieder dem Grenzgangverein angeschlossen.

Dieter Immel, Vorsitzender des Musikausschusses, betonte, man habe darauf geachtet, Musikkapellen aus der heimischen Region zu verpflichten. Lediglich die Blaskapelle Charivari kommt aus dem Raum Stuttgart, wo sie seit 2008 auf der Cannstatter Wasen auftritt. Folgende Kapellen werden spielen: am Donnerstagabend die Blaskapelle Charivari; am Freitag auf dem Frühstücksplatz: Blaskapelle Charivari, Spielmannszug Buchenau, Bläserchor Schönstadt; am Freitagabend: Weifenbacher Musikanten; amSamstag auf dem Frühstücksplatz: Weifenbacher Musikanten, Spielmannszug Buchenau, Bläserchor Schönstadt, Grenzgangmusikanten Goßfelden; am Samstagabend: Kinzenbacher Musikanten; Sonntagabend: Big Band Battenberg; Montag: Weifenbacher Musikanten.

Für den Festzug am Sonntag sind der Spielmannszug Buchenau, die Weifenbacher Musikanten, die Grenzgangmusikanten Goßfelden, die Obersuhler Blasmusik, der Musikzug Weidenhausen und die Stadtkapelle Wetter vorgesehen. Weitere Kapellen kommen noch hinzu. Für den Vergnügungspark wird das Schaustellergeschäft Herbert Kreuser & Sohn aus Gladenbach-Diedenshausen verantwortlich sein.

Die Ausschussvorsitzenden Wolfgang Döring für den Festzug, Dirk Immel für Werbung und Finanzen und Stellvertreter für Ausschmückung Hans-Jürgen Kraft berichteten: Bis auf drei Gesellschaften haben alle ihre Motive für die Festzugwagen gemeldet. Der Werbeausschuss sichtet gerade die von Buchenauern zur Verfügung gestellten mehr als 500 Fotos, um sie zu einem Bildband zusammenzustellen, der beim Adventsmarkt verkauft werden soll. Die Grenzgang-T-Shirts werden am Donnerstag, 12. Juli, offiziell vorgestellt.

von Gianfranco Fain

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland