Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Grenzgänger können auch singen

Grenzgang Biedenkopf Grenzgänger können auch singen

Die VR Bank Biedenkopf-Gladenbach präsentierte anlässlich des Biedenkopfer Volksfestes außer dem Liederbuch auch ein Novum: Erstmals gibt es eine Bank-Karte mit dem Motiv des Grenzgangs.

Voriger Artikel
Breidenbach will eigenen Windpark
Nächster Artikel
Erste Berufserfahrungen sind positiv

Sie stellten das Buch mit den Liedern zum Grenzgang 2012 vor (von links): VR Bank-Vorstandsmitglied Klaus Königs, Karl-Heinz Schneider, der Vorsitzende des Grenzgangsvereins Arnd Prätorius sowie VR Bank-Vorstandssprecher Wolfgang Brühl. Die „Grenzgangs-BankCard“ wurde dagegen nur von  Königs und Brühl präsentiert.

Quelle: Sophie Cyriax

Biedenkopf. Vom Grenzgangsmarsch bis zur "Alten Burschenherrlichkeit": das Liederbuch zum Grenzgang 2012 stellte der Vorstandssprecher der VR Bank Biedenkopf-Gladenbach, Wolfgang Brühl, vor. Vor rund 50 Mitgliedern des Biedenkopfer Grenzgangsvereins sowie Repräsentanten des Grenzgangs 2005 übergab er mit seinem Vorstandskollegen Klaus Königs das 41 Seiten starke Liederbuch an den Komitee-Vorsitzenden Arnd Prätorius.

Seit seiner Erstauflage im Jahr 1991 habe das Buch mit den Liedern zum Grenzgang "einen festen Platz in den Gesellschaften und Versammlungen gefunden", sagte Brühl. Mit dem Liederbuch wolle die Genossenschaftsbank dazu beitragen, "Gemeinschaft zu pflegen und die Freude am gemeinsamen Gesang zu erhalten". Das Liederbuch, das in der Geschäftsstelle der VR Bank in Biedenkopf kostenlos zu haben ist, trägt den Titel ". . . dabei sein."

Den großen Stellenwert des Singens während der Versammlungen und während des Grenzgangsfestes betonten auch der Vorsitzende des Grenzgangsvereins, Arnd Prätorius, sowie Karl-Heinz Schneider. Er hatte die VR Bank Biedenkopf-Gladenbach maßgeblich bei der Überarbeitung der aktuellen Ausgabe unterstützt.

Karte ist bis 2015 gültig

Außerdem kann die VR Bank Biedenkopf-Gladenbach in diesem Jahr mit einer Überraschung aufwarten. Zum ersten Mal gibt es dort die "Grenzgangs-BankCard", eine Bankkarte mit dem Motiv des Grenzgangs 2012. "So können alle Biedenkopfer den Grenzgang dauerhaft bei sich tragen und im Alltag nutzen", sagte Bank-Vorstandsmitglied Königs.

Die "Grenzgangs-BankCard" umfasst alle Einsatzmöglichkeiten und Sicherheitsmechanismen, sie sei eine "gelungene Kombination von modernem Zahlungsmittel und traditionellem Motiv", meint Königs. Sie kann ab sofort in der Biedenkopfer Geschäftsstelle bestellt werden, die Karte wird ab Mai ausgeliefert und ist bis Ende 2015 gültig.

von Sophie Cyriax

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr