Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Glücksgefühl beim Autoknacken: Dieb endet hinter Gittern
Landkreis Hinterland Glücksgefühl beim Autoknacken: Dieb endet hinter Gittern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:49 30.06.2009
Das Marburger Amtsgericht. Archivfoto

Marburg. Der Angeklagte, der aus dem Hinterland stammt und in Bochum lebt, sitzt derzeit eine Haftstrafe in der Justizvollzugsanstalt in Hünfeld ab. Wegen seines Hangs, Autos zu klauen, um sie ein bis zwei Wochen ohne Führerschein zu fahren, saß er gestern erneut auf der Anklagebank. Die Staatsanwaltschaft warf ihm Diebstahl in sieben Fällen vor. Darunter hat er im Dezember 2008 einen VW Touareg im Wert von 40 000 Euro gestohlen, sowie im Januar 2009 einen Daimler und wenig später einen Renault Mégane und einen Landrover. Mit dem letztgenannten Fahrzeug fuhr der Angeklagte zum Landgericht nach Kassel zu einer Berufungsverhandlung. Er hat die Berufung zurückgezogen, weil er gemerkt hat, dass „was nachkommt“. Die Polizei hat ihn auf frischer Tat ertappt und festgenommen.

„Wegens des Landrovers sitzen Sie heute hier“, sagte der Vorsitzende Richter Mirko Schulte, der den Angeklagten nach den Gründen seiner Taten befragte. An dem Verkauf der Autos sei der Angeklagte nie interessiert gewesen, wie er in seinem umfangreichen Geständnis aussagte. Vielmehr sei es der Kick, das Glücksgefühl, das ihn dazu verleite, sich in Autos zu setzen, in denen der Zündschlüssel steckt, um damit davonzufahren.

von Silke Pfeifer-Sternke

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Seit 18 Jahren steht das Losgeschäft der Familie Kracke auf dem Marktplatz und lockt große und kleine Besucher in der Hoffnung auf eine freie Auswahl und verlockender Preise an.

30.06.2009

Die fünf Kirschenkönigin-Kandidatinnen für die Wahl zur präsentierten sich im Haus des Gastes.

29.06.2009

Die CDU greift das Thema Anliegerbeiträge Schloßallee und Klipsteinstraße auf und kritisiert das Vorgehen der SPD-Fraktion.

28.06.2009