Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Gladenbachs Bürgermeister Knierim gibt auf

Kein Rückhalt in der CDU Gladenbachs Bürgermeister Knierim gibt auf

Aus Enttäuschung über mangelnden Rückhalt durch die Führungsspitze des CDU-Stadtverbands verzichtet Klaus-Dieter Knierim auf eine erneute Kandidatur für das Bürgermeisteramt.

Voriger Artikel
Ein Blick zurück in die Zukunft
Nächster Artikel
Firmeninhaber will weiteres Wohnhaus

Klaus-Dieter Knierim äußert sich während des Pressegesprächs zu den Beweggründen dafür, nicht weiter für das Amt des Gladenbacher Bürgermeisters zu kandidieren.  

Quelle: Dennis Siepmann

Gladenbach. Für die am 25. Mai stattfindende Bürgermeisterwahl muss die CDU einen neuen Kandidaten finden.  Der amtierende Bürgermeister Klaus-Dieter Knierim bestätigte die Existenz eines Schreibens, in dem er auf die erneute Kandidatur für das Amt des Bürgermeister in Gladenbach verzichtet. Das Schreiben, das der OP vorliegt, ging ursprünglich nur an den Vorsitzenden des Stadtverbandes Johannes Pfizenmayer und den Vorsitzenden des Kreisverbandes Dr. Thomas Schäfer. Knierims Verzicht sollte in dieser Woche bei einem offiziellen Termin bekanntgegeben werden.

Wer das Schreiben verbreitet und somit seine Entscheidung zementierte, ist unbekannt. Das ist pikant, weil Knierims zweite Wiederwahl wegen seiner Beliebtheit bei der Bevölkerung für viele außer Frage stand. Der Amtsinhaber vermisst allerdings den Rückhalt in der CDU, insbesondere in der Spitze des Stadtverbands. Dies gibt er in dem Schreiben als Grund ebenso an, wie ständige Kritik an seiner Person aus den eigenen Reihen.

Die Gladenbacher CDU steht nun vor dem Problem, kurzfristig einen geeigneten Kandidaten zu benennen. Erste Gespräche führte der Stadtverbandsvorstand nach OP-Informationen bereits. Die möglichen Kandidaten und auch die Parteien wollen sich in den nächsten Tagen dazu äußern.

von Gianfranco Fain und Dennis Siepmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Warum Gladenbachs Bürgermeister aufgibt
Klaus-Dieter Knierim äußert sich während des Pressegesprächs zu den Beweggründen dafür, nicht weiter für das Amt des Gladenbacher Bürgermeisters zu kandidieren.

Beim Pressegespräch wirkt Klaus-Dieter Knierim ­angespannt und etwas niedergeschlagen. Eben hat er seinen Rückzug aus der Politik bestätigt. Sein Abschied ist jedoch kein leiser.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr