Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Gladenbacher feiern an „einem Tisch“

775- Feier Gladenbacher feiern an „einem Tisch“

Gladenbach wird 2012 seine erste urkundliche Erwähnung vor 775 Jahren feiern, das Programm nimmt Konturen an.

Voriger Artikel
Das 40-Millionen-Euro-Überraschungsei
Nächster Artikel
BfB kritisiert Mehrheitsbeschluss

Wie 2009 beim Suppenfest der evangelischen Kirchengemeinde, zählt der Kirchgarten auch beim Stadtjubiläum im kommenden Jahr zu den Veranstaltungsorten.

Quelle: Hartmut Berge

Gladenbach. Die erweiterte Kirschenmarkt-Kommission hat ihre Arbeit bereits im September aufgenommen und tagte am Dienstagabend zum zweiten Mal.

Sie nennt sich nun Festausschuss, denn die mehr als 20 Mitglieder, darunter Vertreter von Gladenbacher Vereinen und Institutionen, legen ihr Hauptaugenmerk auf die bevorstehenden Jubiläen: Die erste urkundliche Erwähnung Gladenbachs vor 775 Jahren, 175 Jahre Kirschenmarkt, 75 Jahre Stadtrechte und 25 Jahre Städtepartnerschaft mit dem südfranzösischen Monteux.

Die seit einem viertel Jahrhundert bestehende Städtepartnerschaft soll in Frankreich gefeiert werden, möglicherweise im Mai 2012, näheres werde der Gladenbacher Partnerschaftsverein mit den Freunden in Monteux vereinbaren, kündigte Bürgermeister Klaus-Dieter Knierim gestern an.

Von der ursprünglichen Idee, der Stadtverwaltung, den Kirschenmarkt zeitlich auszudehnen, ist der Festausschuss abgewichen.Weil es sich um ein „Zwischenjubiläum“ handele, solle es keinen Festkommers im üblichen Sinn geben, sagte der Bürgermeister. Das Stadtjubiläum soll vom Kirschenmarkt abgekoppelt werden.

von Hartmut Berge

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der Printausgabe der OP und bereits am Mittwochabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr