Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Gladenbacher beantragen Schnellbus nach Biedenkopf

Parlament Gladenbacher beantragen Schnellbus nach Biedenkopf

Mehr interkommunale Zusammenarbeit und eine Schnellbusverbindung zwischen Gladenbach und Biedenkopf – zwei entsprechende Anträge hat die SPD-Fraktion ins Stadtparlament eingebracht. Beide wurden mit je einer Gegenstimme angenommen. Zum Schnellbus soll es auch im Kreistag einen Antrag geben.

Voriger Artikel
Ritter Rost bei den Festpielen Biedenkopf
Nächster Artikel
Heißluftballon sorgt für Stromausfall

Ratzfatz von Gladenbach nach Biedenkopf sollte einen der Schnellbus bringen, wünscht sich das Parlament.

Quelle: Tobias Hirsch

Gladenbach. Bei der interkommunalen ­Zusammenarbeit forderten die Sozialdemokraten den Magistrat und Bürgermeister Peter Kremer (parteilos) auf, zusammen mit den Kollegen in Lohra und Bad Endbach zu prüfen, in welchen Bereichen künftig eine ­engere Zusammenarbeit möglich ist. Beispielhaft nannten sie in ihrem Antrag, den Austausch von Dienst- und Sachleistungen sowie Infrastruktureinrichtungen zu bündeln.

Zu der geforderten Schnellbusverbindung erklärte Parla­mentschef Roland Petri (SPD), dass auch auf Kreisebene ein entsprechender Antrag behandelt werde und es im Marburg-Biedenkopfer Kreistag eine breite Mehrheit dafür gebe.

Wenn im Kreistag ohnehin ein entsprechender Beschluss auf den Weg gebracht werde, sei der Antrag der SPD doch ­eigentlich überflüssig, erkundigte sich Gunthard Koch (CDU). Dem entgegnete Petri, dass die Stadtverordneten mit ihrem Beschluss aber einem entsprechenden Antrag den Rücken stärkten.

von Sascha Valentin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr