Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Gladenbach schuldenfrei dank Schutzschirm
Landkreis Hinterland Gladenbach schuldenfrei dank Schutzschirm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 09.10.2018
Der Kommunale Schutzschirm ist für Gladenbach im Kreis Marburg-Biedenkopf Vergangenheit, ein konsolidierter Haushalt die Zukunft: Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer (Mitte) und Gießens Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich (links) konnten heute Gladenbach als hessenweit neunte Kommune aus dem Schutzschirm des Landes entlassen. Bürgermeister Peter Kremer (rechts) freute sich im Gladenbacher Rathaus über diesen Top Ten-Platz.  Quelle: Hessisches Finanzministerium

„Der Kommunale Schutzschirm wirkt! Gladenbach kann ihn als hessenweit neunte Kommune verlassen. Das Land hat die Stadt mit Entschuldungshilfen von rund 7,2 Millionen Euro unterstützt – Geld, das von den Verantwortlichen vor Ort klug eingesetzt wurde, um aus der Verschuldungsspirale auszusteigen und sich wieder finanzielle Handlungsspielräume zu erarbeiten“, erklärte der Finanzminister.

Gladenbach hat den Konsolidierungsvertrag mit dem Land erfüllt und konnte für die Jahre 2014 bis 2016 ausgeglichene Ergebnishaushalte erzielen, die durch geprüfte Jahresabschlüsse bestätigt wurden. „Dank des Schutzschirms konnte die Stadt bereits einen großen Teil ihrer Altschulden tilgen. Dadurch konnte sie ihren Zinsaufwand deutlich reduzieren und ist für zukünftige Zinsänderungen erheblich besser gewappnet“, fügte Schäfer hinzu.

Gladenbachs Bürgermeister Peter Kremer appellierte an die Kommunalpolitik, nach der Zeit des Schutzschirms nicht wieder in alte Verhaltensmuster zurückzufallen: „Kommunale Selbstverwaltung bedeutet keine finanzielle Freizügigkeit. Die Entlassung aus dem Schutzschirm schafft keine zusätzlichen Haushaltsmittel. Lediglich die per Vertrag erhaltenen 7,2 Millionen Euro müssen nun nicht mehr an das Land zurückgezahlt werden.

Die jetzige Teilnahme an der Hessenkasse bedeutet sogar erst einmal eine zusätzliche finanzielle Anstrengung für die Stadt Gladenbach. Dadurch sollen am Ende aber alle Echten Kassenkredite getilgt sein.“ Für die Zukunft wünschte sich Bürgermeister Kremer von der Landespolitik eine verbesserte finanzielle Ausstattung der Kommunen.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie morgen in Ihrer OP-Printausgabe.