Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Sechs Bewerber streiten um Autoscooter-Platz
Landkreis Hinterland Sechs Bewerber streiten um Autoscooter-Platz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 25.01.2019
Sechs Bewerber möchten den Autoscooter-Standplatz auf dem Kirschenmarkt 2019 für sich haben. Quelle: Thorsten Richter
Gladenbach

Sechs Bewerber gibt es um den Autoscooter-Standplatz beim Kirschenmarkt 2019. Das teilte die Stadtverwaltung gestern auf Anfrage der OP mit. Als Nächstes werden die Bewerber darüber aufgeklärt, dass sie vor dem Losverfahren ihren Autoscooter auf dem Marktplatz aufbauen müssen, um zu klären, ob die angegebenen Maße des Fahrgeschäfts tatsächlich auf die vorhandene Fläche passen.

Zwei der vier Bewerber haben die Prozedur bereits erfolgreich absolviert: Sascha Kalbfleisch aus Bad Wildungen und Herbert Kreuser aus Diedenshausen. Erst nach dem erfolgreichen Probeaufbau kommen die Bewerber auch in die Lostrommel. Die Ziehung findet unter notarieller Aufsicht statt.

"Glücksfee": Kirschenkönigin Ann-Marie Runzheimer

Das Verfahren erfolgt auf Grundlage eines gerichtlichen Vergleichs zwischen Kreuser und der Stadt Gladenbach. Die Auslosung soll öffentlich stattfinden, um den Bewerbern die Gelegenheit zu geben, die Ziehung zu verfolgen. „Glücksfee“ wird die amtierende Kirschenkönigin Ann-Marie Runzheimer sein.

Ob tatsächlich alle sechs Bewerber in der Lostrommel landen, ist fraglich, weil die Vergangenheit schon gezeigt hat, dass Auswärtige, wegen des Aufwands auf den Probeaufbau, verzichtet haben. 

von Silke Pfeifer-Sternke