Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° heiter

Navigation:
Giftköder auf Naturlehrpfad

Zwei Hunde erkrankt Giftköder auf Naturlehrpfad

Zwei Hunde in der Gemeinde Angelburg sind Opfer von Giftködern geworden.

Voriger Artikel
Spende unterstützt nierenkranke Kinder
Nächster Artikel
Reichwein: "Decke fliegt uns um die Ohren"

In Angelburg-Lixfeld zeigten zwei Hunde Vergiftungserscheinungen nach einem Spaziergang.

Quelle: Florian Schuh

Angelburg-Lixfeld.  Wie die Gemeinde mitteilte, seien die vergiften Köder auf dem Naturlehrpfad in Lixfeld gefunden worden.

„Nach einem Spaziergang auf dem Naturlehrpfad in Lixfeld sind zwei Hunde erkrankt“, teilte Verena Klingelhöfer vom Bürgerbüro der Kommune mit. „Die Tierärztin stellte fest, dass die Hunde wohl Giftköder gefressen haben müssen.“ Deshalb fordert die Verwaltung Hundehalter zu erhöhter Vorsicht auf.

Bereits im Oktober gab es einen ähnlichen Fall in Gönnern. Mehr dazu lesen Sie hier: Hündin vergiftet - Polizei sucht Zeugen

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr