Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Gewinnerfassade steht im Südviertel

Marburg Gewinnerfassade steht im Südviertel

Mit dem Marburger Fassadenpreises 2009 ist eine Fassade in der Schückingstraße, die von der Firma Ludwig Schneider und Sohn gestaltet wurde, ausgezeichnet worden.

Voriger Artikel
Marburger Fenster sichern Panikraum
Nächster Artikel
Alte Kirche gibt Rätsel auf

Diese Fassade in der Schückingstraße in Marburg ist der Gewinner des „Großen Fassadenpreises 2009“. Sie wurde komplett neu verputzt und mit der ursprünglichen Ornamentik versehen.

Marburg. Aus fünf Objekten konnten die Leser der Oberhessischen Presse den ersten Sieger des „Großen Fassadenpreises“ küren. Zahlreiche Teilnehmer schickten den Coupon ein und wählten die Gründerzeitfassade in der Schückingstraße zum Sieger.

Am Montagabend überreichte Landrat Robert Fischbach, der die Schirmherrschaft für den Wettbewerb übernommen hatte, den Pokal an den Malerbetrieb Ludwig Schneider und Sohn aus Marburg. Dieser hatte die Fassade im Marburger Südviertel gestaltet.

Im Sommer hatte die Maler- und Lackierer-Innung Marburg den „Großen Fassadenpreis“ erstmals ausgeschrieben (die OP berichtete), um die Arbeit der Handwerker ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken.

von Katharina Kaufmann

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr