Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Georg Gaul stellt sich zur Wiederwahl

Lohra Georg Gaul stellt sich zur Wiederwahl

Am Sonntag hofft Alleinkandidat Georg Gaul auf eine gute Wahlbeteiligung als Bestätigung seiner Arbeit und als Auftrag für seine wohl zweite Amtszeit.

Voriger Artikel
Parlament bewilligt 50.000 Euro
Nächster Artikel
Erweiterung schafft Arbeitsplätze

Georg Gaul strebt eine zweite Amtszeit als Bürgermeister der Gemeinde Lohra an.

Quelle: Tobias Hirsch

Lohra. Die Vorzeichen deuten auf eine gute Beteiligung der rund 4 500 Wahlberechtigen hin. Bis Freitagmittag hatten schon 250 Wähler ihr Recht zu Briefwahl genutzt, ebenso viele wie es am Ende der Wahl vor sechs Jahren waren. Damals traten aber auch vier Kandidaten an, die Georg Gaul überraschenderweise im ersten Wahlgang aus dem Feld schlug.

Mittlerweile hat der Lohraer eine Amtszeit hinter sich gebracht, in der er, wie er im OP-Interview darstellte, einiges erreicht hat. Deshalb ist er auch zuversichtlich, dass „die Mehrheit der Bevölkerung hinter mir steht“. Wer am Sonntag nicht zur Urne kann, kann seine Stimme immer noch per Briefwahl abgeben, indem er den Wahlbrief mit dem Stimmzettel – im verschlossenen Wahlumschlag – und dem unterschriebenen Wahlschein dem Gemeindevorstand so rechtzeitig übersendet, dass er am Wahltag bis 18 Uhr eingeht. Bei Erkrankungen kann auch noch am Samstag von 11 bis 12 Uhr das Wahlrecht per Briefwahl in der Gemeindeverwaltung ausgeübt werden. Bei einer plötzlich auftretenden Erkrankung auch noch am Wahltag von 8 bis 15 Uhr.

Die Ergebnisse der Wahl werden am Sonntag ab 18 Uhr im Bürgerhaus Lohra präsentiert.

von Gianfranco Fain

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr