Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Gala-Besucher erleben Spitzensport
Landkreis Hinterland Gala-Besucher erleben Spitzensport
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:53 27.10.2011
Denislav Dimitrov und Ilena Staevska von Gelb-Schwarz-Casino München wollen am Samstag erneut um den Kirschenpokal tanzen. Sie waren 2007 Publikumslieblinge. Quelle: Hartmut Berge

Gladenbach. Über das große Interesse an dem Tanzsportereignis freut sich auch Günter Euler, Geschäftsführer der Kur- und Freizeitgesellschaft Gladenbach (KFG). Es gibt noch Karten, auch nebeneinanderliegende Plätze.

Die Abendkasse ist ab 19.30 Uhr besetzt. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr, das Turnier gegen 20.30 Uhr.

Das Einladungsturnier der Hauptklasse S-Latein steht erneut unter der Leitung von ­Hugo Bäcker von der Tanzsportgemeinschaft Marburg (TSG), die das Turnier ausrichtet und inzwischen zum siebten Mal mit der KFG als Partner zusammenarbeitet.

Beide Seiten sind voll des Lobes über die „außerordentlich gute Zusammenarbeit“. Seit 32 Jahren findet die Tanzgala statt, nur 1991 pausierten die Veranstalter, sodass am Samstag in Gladenbach das 31. Turnier stattfindet.

Getanzt wird einmal mehr um den Kirschenpokal der Stadt. Von den 18 gemeldeten Paaren aus ganz Deutschland habe noch keines abgesagt, berichtete gestern Hugo Bäcker erfreut.

Viele Paare kommen zum wiederholten Mal nach Gladenbach. Mit dabei sind diesmal unter anderem Denislav Dimitrov und Ilena Staevska von Gelb-Schwarz-Casino München, die bereits 2007 beim Einladungsturnier in Gladenbach mittanzten.

Andere Paare nehmen den weiten Weg von München, Stuttgart, Dresden und Berlin nach Gladenbach auf sich, um bei dem traditionsreichen Einladungsturnier dabei zu sein. Die Vorbereitungen sind längst abgeschlossen. Der Besuch lohnt sich nicht nur wegen des herrlich geschmückten Haus des Gastes, der gesamten festlichen Optik während des Turnieres, sondern auch, weil hervorragender Tanzsport geboten werde, sind sich alle Verantwortlichen einig.

von Hartmut Berge

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP und bereits am Donnerstagabend auf Ihrem iPad.

Anzeige