Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Gäste erleben blumenreichen Auftakt

Gladenbach Gäste erleben blumenreichen Auftakt

Mit dem Blumenmarkt am 24. März beginnt ein bunter Reigen an Veranstaltungen und Aktionen, mit dem der Gewerbeverein Gladenbach als Einkaufsstadt und Mittelzentrum stärken will.

Voriger Artikel
Uni-Klinikum erwirtschaftet Rekord-Gewinn
Nächster Artikel
Jeremy Hecht will mit seiner Familie ans Meer

Mit dem Blumenmarkt beginnt der Veranstaltungsreigen des Gewerbevereins Gladenbach.  Das Gelände rund um den Marktbrunnen wird in ein Meer aus Blüten getaucht.

Quelle: Hartmut Berge

Gladenbach. Vor den Gästen der sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung rief Gewerbevereinsvorsitzender Axel Baum die Aktivitäten des vergangenen Jahres in Erinnerung und gab einen Ausblick auf künftige Vorhaben. Schon bevor er seinen Vortrag begann resümierte er: „Sie werden meine Meinung teilen: Der Gewerbeverein ist ein Aktivposten der Stadt“. Und am Ende gab’s kein Widerwort.

Schnell und erfolgreich war der Einsatz der Feuerwehren bei zwei Bränden in Lebensmittelmärkten. Weil solche Katastrophen jeden treffen können, rief der Gewebevereinsvorstand zu einer Spendenaktion auf, mit der Idee der Kernstadt-Feuerwehr Speziallampen zu kaufen. Weil 2 300 Euro zusammenkamen, deutlich mehr als erwartet, schaffte man sogenannte Sicherheitstafeln für die Atemschutzgeräteträger an.

Mit Gemeinschaftsstand auf der Oberhessenschau

Zwölf Mitgliedsbetriebe unterstützten die Aktivitäten der Marburger Tafel und stellten zehn Wochen lang Spendendosen in ihren Geschäften auf. Axel Baum rief dazu auf, die Arbeit der Tafel weiter zu unterstützen – mit Geld oder Waren.

Anlässlich der Seniorenmeisterschaften für Mannschaften im Schach schaffte der Verein Flaggen aller Bundesländer an und schenkte sie der Stadt. Sie sollen auch bei künftigen Veranstaltungen von bundesweiter Bedeutung das Haus des Gastes zieren.

Am Samstag, 24. März,  soll sich das Gelände rund um den Marktplatzbrunnen wieder in ein Meer aus Blüten verwandeln. Für den Blütenzauber und eine große Palette an Pflanzen, Stauden und Sträuchern sorgt einmal mehr die Bellnhäuser Gärtnerei Kurz. Darüber hinaus sind wieder eine Reihe von Anbietern mit in der Region erzeugten Produkten vertreten.  Vom 14. bis 22. April sind Gladenbacher Unternehmen mit einem Gemeinschaftsstand des Gewerbevereins auf der Oberhessenschau in Marburg vertreten. Am 19. und 20. Mai steht die Kernstadt  wieder ganz im Zeichen der 38. Gladenbacher Automobilausstellung. Den Besuchern soll wieder ein unterhaltsames Programm geboten werden, und sie sind am verkaufsoffenen Sonntag zum Einkaufsbummel eingeladen. Der 3. Kindertag ist für den 2. Juni terminiert. Die teilnehmenden Geschäfte wollen wieder ein attraktives Programm auf die Beine stellen. Die Kinder, die alle Stationen absolvieren, werden mit einem Gutschein für einen Besuch im Freizeitbad „Nautilust“ belohnt. Im Unterschied zum vergangenen Jahr müssen die Mädchen und Jungen ihre Gutscheine nicht am selben Tag einlösen, sondern haben dafür zwei Wochen Zeit.

Die regelmäßige Beteiligung am Kirschenmarkt-Festzug ist für viele Mitglieder des Gewerbevereins Ehrensache. Im vergangenen Jahr ernteten sie für die gelungene Darstellung des Themas Biogas-Erzeugung viel Beifall. In diesem Jahr findet der Festzug am 1. Juli statt.

Traditionsgemäß sollen auch in diesem Jahr die Straßen mit Fähnchen-Ketten geschmückt werden. Weil an den alten der Zahn der Zeit genagt hat, hat der Verein neue angeschafft. Sie sollen am 23. Juni aufgehängt werden.

Neue Wimpel für die Kirschenmarktstadt

Lutz Schmidt warb in der Versammlung um tatkräftige Unterstützung. Die Helfer treffen sich um 15 Uhr am Modehaus Baumann. Wiederholt werden soll zum Kirschenmarkt eine Aktion, die im vergangenen Jahr eine gelungene Premiere feierte. Die Geschäftsleute können im Vorfeld des Festes Biermärkchen erwerben und sie an ihre Kunden verschenken.

Eingelöst werden können sie beim Festwirt und einigen Gastronomen.

Tim Bald und Anja Matschiske-Kraft von der Werbeagentur „Provinzglück“ stellte den Gästen der Versammlung die neue Homepage des Gewerbevereins vor. Die Internet-Präsentation soll am Freitag unter der Adresse www.mein-gladenbach.de freigeschaltet werden.

Auf den Seiten präsentiert sich die Gladenbacher Geschäftswelt. Dort werden Angebote und Aktionen präsentiert. Der Verein wirbt für seine eigenen Veranstaltungen, und es gibt Verknüpfungen zu anderen Internetseiten, etwa der Stadt und Gladenbacher Vereinen.

Zu Beginn der Zusammenkunft präsentierten Angela Schult und Heike Weichert von der Kreisverwaltung das Förderprogramm „Qualitätsoffensive“.         

von Hartmut Berge

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr