Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Fulminanter Abschluss des Festjahres

Jubiläumsjahr Hartenrod Fulminanter Abschluss des Festjahres

Am 29. Dezember feiern die Hartenroder den Abschluss ihres Jubiläumsjahres mit einem ganz besonderen Grenzgang.

Voriger Artikel
Rekordjahr für Stadtallendorfer Unternehmen
Nächster Artikel
Bahnhof ist Dreh- und Angelpunkt

Hans-Jürgen Debus, der Festausschuss-Vorsitzende, vor dem neu gesetzten historischen Grenzstein, der während des Abschlussgrenzgangs angesteuert wird.

Quelle: Adrianna Michel

Hartenrod. Viele Höhepunkte mit bewegenden, fröhlichen und geselligen Momenten prägen das Jubiläumsjahr in Hartenrod. Zahlreiche Veranstaltungen zur 700-Jahr-Feier Hartenrods verdeutlichten eine gelebte Gemeinschaft und den Zusammenhalt im Ort.

Dieses Jahr der Emotionen neigt sich nun dem Ende zu. Die Hartenroder wären aber nicht Hartenroder, wenn sie zum Abschluss ihres Jubiläumsjahres nicht noch einen weiteren Glanzpunkt setzen würden. Am 29. Dezember soll es deshalb einen weiteren Grenzgang geben.

Bei dem Grenzgang wird es aber nicht nur eine gewöhnliche Wanderung geben, sondern auch eine gesellige Feier im Dorfzentrum „Jeegels Hoob“. Essen und Getränke werden vom Festausschuss spendiert. „Wir wollen uns mit dem Fest bei der Bevölkerung für ihre Unterstützung bei den Jubiläumsveranstaltungen bedanken.

Aber nicht nur Hartenroder sind eingeladen, auch alle anderen Bürger der umliegenden Orte sind willkommen, mit uns ein letztes Mal in diesem einzigartigen Jahr zu feiern“, sagt Hans-Jürgen Debus, Vorsitzender des Festausschusses und verspricht, dass der Grenzgang der krönende Abschluss eines gelungenen Festjahres sein wird.

von Adrianna Michel

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr