Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Für Feuerwehr bleibt nur ein Cent

Nachtragshaushalt Für Feuerwehr bleibt nur ein Cent

Den 0,01 Euro in der Haushaltskasse für das Ressort „Brandbekämpfung und Gefahrenabwehr“ stehen Rechnungen von 30000 Euro entgegen. Ein Zustand der Donnerstagnachmittag geändert werden soll. Dann tagt das Biedenkopfer Parlament.

Voriger Artikel
„Edelstahl-Werk“ bleibt im Ostkreis
Nächster Artikel
Ein Geschenk von Herzen für´s Herz

Ein Feuerwehrmann im Einsatz. Die Biedenkopfer Stadtverordneten entscheiden heute über eine „überplanmäßige Aufwendung“ für das Ressort Brandbekämpfung.

Quelle: Dominique Leppin

Biedenkopf. Wenn heute ab 17.30 Uhr die Stadtverordneten der Stadt Biedenkopf zusammenkommen, geht es unter anderem um die geplanten Busbahnhöfe in Wallau und Biedenkopf. An beiden Standorten soll - auf gemeinsamen Antrag der SPD- und UBL-Fraktion - geprüft werden, ob Ladestationen für Elektroautos und Elektrofahrräder installiert werden können. Dafür müssten spezielle Stellflächen geschaffen werden. Bereits in Planung sind für Wallau zwei Bus-Parkplätze und ein überdachter Fahrradabstellplatz. Der Busbahnhof in Biedenkopf mit seinen drei Stellflächen soll im Jahr 2015 fertiggestellt werden.

Weiterhin haben die Parlamentarier heute darüber zu entscheiden, ob das Ressort „Brandbekämpfung“ ein zusätzliches Budget von 45000 Euro als Nachtrag für das Jahr 2013 erhält. Derzeit ist lediglich ein Cent in der Kasse, gleichzeitig müssen aber noch Rechnungen für die Instandhaltung von Geräten und Fahrzeugen, Reparaturen sowie Gebäudeunterhaltungen in Höhe von 30000 Euro bezahlt werden.

Die 45000 Euro sollen, laut Beschlussvorlage, aus dem Budget für die „Abwasserbeseitigung“ genommen werden. „Dort steht noch genügend Geld zur Verfügung, das wir jetzt umschichten wollen. Es wandert sozusagen von einem Portemonnaie ins andere“, sagt Gerold Schneider, Leiter der städtischen Finanzabteilung.

Sämtliche Beschlussvorlagen wurden bereits einstimmig vom Haupt- und Finanzausschuss, der am Dienstagabend tagte, abgesegnet und zur endgültigen Beschlussfassung durch die Stadtverordneten empfohlen. Dazu gehört auch der Haushaltsplan für 2014, der einen kalkulierten Überschuss von etwas mehr als 260000 Euro vorsieht.

Kredit in Höhe von 450000 Euro

Weil die Stadt Biedenkopf aber auch im Jahr 2014 weitere Investitionen tätigen möchte, ist die Aufnahme eines Kredits in Höhe von 450000 Euro angedacht, über dessen Zustimmung ebenfalls heute Nachmittag entschieden wird.

Die öffentliche Sitzung der Stadtverordnetenversammlung findet heute um 17.30 Uhr im großen Sitzungssaal des Biedenkopfer Rathauses statt.

von Dennis Siepmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr