Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Für 50 Jahre Treue gibt es die Ehrennadel in Silber
Landkreis Hinterland Für 50 Jahre Treue gibt es die Ehrennadel in Silber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 13.03.2012
Vorstandsmitglieder und Filialbereichsleiter der Volksbank Mittelhessen ehrten während der Mitgliederversammlungen in Lohra (linkes Bild) und Stadtallendorf (rechts) zahlreiche Mitglieder für ihre 50-jährige Treue zur Genossenschaftsbank.Fotos: Klaus Pete
Stadtallendorf/Lohra

Im Beisein der Filialbereichsleiter Elisabeth Dersch und René Törner sowie des Bankberaters Markus Combé ehrte das Vorstandsmitglied der Volksbank Mittelhessen, Rainer Staffa, in Lohra neun Jubilare. Staffa dankte den Mitgliedern für ihre 50-jährige Treue zur Genossenschaftsbank und erinnerte daran, dass vor 50 Jahren Kredite überhaupt nur an die Mitglieder der Bank vergeben worden seien.

Staffa erinnerte auch an die geschichtlichen Ereignisse des Jahres 1962 - dem Eintrittsjahr der Jubilare - bevor er die silberne Ehrennadel des Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverbandes an Rudolf Agel (Lohra), Karl Deutsch (Marburg), Horst Holzapfel (Weimar) und Heinrich Michel (Lohra) überreichte. In Abwesenheit wurden für 50-jährige Mitgliedschaft Hans Blahusch, Karl-Heinz Dewald, Albert Gassmann (alle Lohra) sowie Heinrich Laus und Wolfgang Schloemer (beide Weimar) geehrt.

Während der Mitgliederversammlung in Stadtallendorf berichtete Vorstandsmitglied Rolf Witezek den Gästen über die erfolgreiche Bilanz des vergangene Geschäftsjahres (die OP berichtete).

Auch er ehrte einige Mitglieder für ihre 50-jährige Treue zur Genossenschaftsbank. So erhielten die beiden Kirchhainer Friedrich Stamm und Eckardt Christ ebenfalls die silberne Ehrennadel des Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverbandes.

von Klaus Peter und Klaus Böttcher

Hinterland Schreck in der Nacht - Hauseinsturz in Biedenkopf

Ein Statiker soll am Mittwoch ermitteln, weshalb am Montagabend zwei Wände eines leerstehenden Wohnhauses in der Freiherr-vom-Stein-Straße zum Teil einstürzten.

13.03.2012

Unspektakulär und kurz verlief vor rund 80 Zuschauern die Entscheidung der Bad Endbacher Gemeindevertreter, einem Vorschlag des Gemeindevorstands zu folgen.

Drei Jahre nach der Fertigstellung des Neubaugebietes „Hofackerstraße“ wird dort bald das erste Haus errichtet. Jetzt hängt das Gelände auch am Stromnetz.

12.03.2012