Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Fünf Wehren arbeiten Hand in Hand

Reimershausen Fünf Wehren arbeiten Hand in Hand

Um 19 Uhr alarmierte am Mittwoch lautes Sirenengeheul die Feuerwehren zu einer Übung in Reimershausen.

Voriger Artikel
Kettenflieger kommt nach Gladenbach
Nächster Artikel
Greifvogel attackiert Radfahrer

50 Feuerwehrleute probten in Reimershausen den Ernstfall: Atemschutzgeräteträger transportierten die vermisste Person aus der brennenden Hütte.

Quelle: Ingrid Lang

Reimershausen. An der Übung beteiligten sich außer den Aktiven Feuerwehrleuten aus Reimershausen, die Feuerwehren aus Kirchvers, Weipoltshausen, Altenvers und die befreundete Feuerwehr aus Oberwalgern. Noch bevor die Feuerwehren am Einsatzort eintrafen, drang bereits dichter Rauch aus dem Holzschuppen im Scheuernweg.

Die rund 50 Brandschützer waren aber schnell vor Ort und schlossen die B- und C-Schläuche an zwei Hydranten im Scheuernweg sowie an einem weiteren in der Straße „Am Kapp“ an. Es wurden mehrere hundert Meter Leitungen verlegt, um ein Übergreifen der Flammen auf die beiden Nachbarhäuser zu verhindern.

von Ingrid Lang

Mehr dazu lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr