Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Führungskräfte erhalten Ernennungsurkunde

Feuerwehr Führungskräfte erhalten Ernennungsurkunde

Biedenkopfer Brandschützer wurden zu Ehrenbeamten ernannt. Kai-Michael Koch übernimmt die Stellvertretung von Stadtbrandinspektor Jörg-Lothar Fackert und erhielt die Ernennungsurkunde im Rathaus.

Voriger Artikel
Gegenüber 2005 steigen Preise um 7,5 Prozent
Nächster Artikel
Rühle: „Was Sie gemacht haben, war dreist“

Lena Jäger (von links), Kai-Michael Koch und Stadtrat Alfred Koch nach der Übergabe der Ernennungsurkunde.

Quelle: Privatfoto

Biedenkopf. Biedenkopfs Bürgermeister Karl-Hermann Bolldorf übernahm die Aufgabe, ehrenamtliche Feuerwehrkräfte, die Führungspositionen inne haben, als Ehrenbeamte der Stadt zu ernennen. Die Urkunden nahmen der Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehren Kombach, Markus Weigand, und der Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Weifenbach, Kai Seibel, entgegen.

Außerdem wurde der neue stellvertretende Wehrführer in das Ehrenbeamtenverhältnis übernommen. Der Stellvertreter von Seibel ist Matthias Hubich. In einer kleinen Feierstunde in der Feuerwache der Kernstadt wurden die Feuerwehrleute in ihr neues Amt eingeführt. Bürgermeister Bolldorf und auch Stadtbrandinspektor Jörg-Lothar Fackert zeigten sich hocherfreut, dass es doch immer wieder noch genügend junge Leute gibt, die sich in den Dienst der guten Sache stellen.

„Der Dienst in einer freiwilligen Feuerwehr ist mitunter besonders anstrengend, aber es gibt auch viel Befriedigung, wenn man lebensrettend und beim Löschen eines Brandes tätig werden musste und dabei Erfolg hatte“, sagte der Biedenkopfer Stadtchef bei der Vereidigung der drei ehrenamtlichen Brandschützer. Stadtrat Alfred Stark begrüßte in Vertretung des Bürgermeisters den neuen stellvertretenden Stadtbrandinspektor Kai-Michael Koch im Rathaus, um auch ihn in sein neues Amt einzuführen.

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr