Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Frühling erreicht den Arbeitsmarkt

Agentur für Arbeit Frühling erreicht den Arbeitsmarkt

Arbeitslosigkeit in Kreis, Land und Bund ging leicht zurück.

Voriger Artikel
Gründer träumte von eigener Schuhfabrik
Nächster Artikel
Die Messezelte für die 18. Oberhessenschau in Marburg sind bereits aufgebaut
Quelle: OP

Marburg. Die Frühjahrsbelebung hat nun auch den Arbeitsmarkt erreicht. Die Zahl der Jobsuchenden war im März sowohl im Landkreis, als auch in Hessen und ganz Deutschland rückläufig. Das teilte die Agentur für Arbeit Marburg am Mittwoch mit. Demnach waren im März im Landkreis insgesamt 7.875 Männer und Frauen ohne Arbeit – zwei Prozent weniger als im Februar und 8,4 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote im Landkreis sank im März um 0,1 Punkte auf 6,3. Im März des vergangenen Jahres hatte sie noch bei 6,9 gelegen.

„Der Rückgang der Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vorjahr ist deutlich“, sagte Waldemar Droß, Leiter der Agentur für Arbeit Marburg. In Hessen sank die Zahl der Jobsuchenden im März um 3.444 Personen auf 213.659. Der scheidende hessische Direktionsleiter sah in diesem Rückgang erste Anzeichen eines konjunkturellen Aufschwungs, der sich unabhängig von saisonalen Einflüssen entwickelt. Denn auch die Anmeldungen der Unternehmen zur Kurzarbeit seien deutlich zurückgegangen. Bundesweit waren im März 3.568.000 Menschen ohne Arbeit – 75.000 weniger als noch im Februar.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr