Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Frost schlägt Fass fast den Boden aus

Friedensdorf Frost schlägt Fass fast den Boden aus

Einen ungewöhnlichen Unfall verursachte in Friedensdorf ein gefrorenes Wasserfass. Bilanz: 1800 Euro Schaden an einem BMW, 600 Euro Schaden an einer Hauswand. Der Unfallverursacher "Väterchen Frost" konnte nach - nicht ganz ernst gemeinter - Mitteilung der Polizei nicht belangt werden.

Voriger Artikel
Erst gerettet, jetzt frei: Der Uhu fliegt
Nächster Artikel
Restaurant „Zur Burgruine Frauenberg“ erhält Gütesiegel „Hessen à la carte“

Dautphetal . Zu einem ein nicht alltäglichen Verkehrsunfall wurden jetzt die Kollegen der Polizeistation  Biedenkopf am Samstagabend um 21.35 Uhr gerufen. Ein Hausbesitzer in der Bahnhofstraße im Dautphetaler  Ortsteil Friedensdorf hatte die Frosteinwirkung eines mit 150 Liter befüllten Wasserfasses unterschätzt.  Aufgrund der derzeit extrem niedrigen Temperaturen drückte das gefrorene Wasser den Boden des im Vorgarten stehenden Fasses nach außen. Es wurde instabil, fiel auf die Seite und rollte aus dem Garten auf die Straße. Ein genau zu diesem Zeitpunkt vorbei fahrender völlig verdutzter 28-jähriger Fahrer eines 3-er BMW aus Buchenau konnte nicht mehr ausweichen und erfasste das Fass vorne links. Der Sachschaden am BMW beträgt 1800 Euro. Das Fass zeigte Festigkeit und rollte weiter die abschüssige Straße hinunter, ehe es nach 50 Metern gegen eine Hauswand prallte und zerbarst. Das Eis wurde weit verstreut. Im Bereich des Bürgersteiges und der Straße entstand eine gefrorene Eisfläche, die den Einsatz der örtlichen Feuerwehr mit Pickeln und Schaufeln erforderlich machte. An der Hauswand entstand Sachschaden an einem Fallrohr und am Putz in Höhe von 600,00 Euro. Der Unfallverursacher, "Väterchen Frost", konnte von der Polizei "leider ?" nicht belangt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr