Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Frische Lachse für Kirchhain
Landkreis Hinterland Frische Lachse für Kirchhain
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 19.11.2009
Schülerinnen präsentierten die frischen Lachse. Privatfoto

Kirchhain. Die Fische wurden von „Seafood aus Norwegen“ („Norwegian Seafood Export Council“), der Fischmanufaktur „Deutsche See“ und der Köche-Community „koechenetz.de“ gesponsert. Die Unternehmen stellen in diesem Jahr ein Kontingent von 2.000 Fischen für den Unterricht an Berufsschulen zur Verfügung, um das Know-how der Berufsschülerinnen und Berufsschüler im Umgang mit Fisch zu erweitern.

Da die Rohware für viele Berufsschulen unerschwinglich ist, fehlt es den Auszubildenden häufig an praktischer Erfahrung im Umgang mit ganzen Fischen. Die angehenden Hauswirtschafterinnen der Klassenstufen 11 und 12 wurden von Abteilungsleiter Bernd Heep sowie den beiden Fachpraxislehrerinnen Helga Bieker und Lydia Kraus-Becker in die Techniken des Filetierens und des Zubereitens von Fisch eingewiesen. Schließlich verarbeiteten sie die Fische unter dem Motto „Wettbewerb: Das beste Lachsrezept“ zu vier leckeren Lachsgerichten.

Auf dem Speiseplan standen Lachs aus dem Ofen im Tomatenbett mit Rosmarinkartoffeln, Lachs in Alufolie mit Sauce Hollandaise und Krabbenreis, Lachsspießchen mit Limonensauce und Baguettebrot sowie Lachs im Schinkenmantel auf Linsengemüse mit Salzkartoffeln.

Eine Schülerjury bewertete die Lachsgerichte mit Hilfe vorbereiteter Fragebögen. Am Ende überreichte Klassenlehrerin Jutta Schmitt den Auszubildenden eine Urkunde über die Teilnahme am „Norge Seefood Seminar“. „Für die Auszubildenden war die Aktion eine wertvolle Bereicherung des Fachpraxis-Unterrichts“, berichtete Ingo Herde, Schulleiter der Beruflichen Schulen Kirchhain.

Mitten in der Wirtschaftskrise sollen in Lohra die Weichen mit Investitionen auf Zukunft gestellt werden.

19.11.2009

Die Brauchtumsgruppe Weidenhausen plant in diesem Jahr erstmals eine Krippenausstellung im neuen Regionalmuseum südliches Hinterland „Hinz Hoob“.

19.11.2009
Anzeige