Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Freie Fahrt durch Seelbach

Lohra Freie Fahrt durch Seelbach

Viel lokale Politikprominenz traf sich am Donnerstag in Seelbach, um das symbolische Band über der K 50 durchzuschneiden.

Voriger Artikel
Im „Sinbad“ darf jetzt geraucht werden
Nächster Artikel
Streit endet mit Zahlung von 100 Euro

Die von Grund auf erneuerte Kreisstraße 50 wurde offiziell für den Verkehr freigegeben.

Seelbach. Nicht nur Politiker aus dem Kreistag und der Gemeinde fanden am Donnerstagmittag den Weg in den Lohraer Ortsteil: Unter den rund 40 Teilnehmern waren auch einige Seelbacher, die der Zeremonie beiwohnen wollten.

Gut gelaunt über das gelungene Projekt wies Landrat Robert Fischbach darauf hin, dass „Seelbach nun nach halbjähriger Bauzeit runderneuert ist“. Bürgermeister Georg Gaul plagten trotz aller Freude für den Ortsteil scheinbar doch Schmerzen. Für den Kanalbau habe die Gemeinde 270.000 Euro und für die Nebenanlagen 190.000 Euro zu bezahlen, und das „tut richtig weh“, sagte das Gemeindeoberhaupt mit Blick auf die Gemeindefinanzen.

Die Baukosten betrugen insgesamt 1.000.000 Euro, wovon 450.000 Euro auf den Kreis entfielen, der dafür eine Zuschuss in Höhe von 75 Prozent vom Land Hessen erhielt. Auch die Gemeinde Lohra erhielt auf ihren Anteil einen Zuschuss. Der Zweckverband Mittelhessische Wasserwerke war ebenfalls an den Arbeiten und Kosten beteiligt.

von Gianfranco Fain

Mehr lesen Sie am Freitag in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr