Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Flucht endet im Schneehaufen

Breidenbach Flucht endet im Schneehaufen

Weder Schnee und Dunkelheit hinderten einen 15-Jährigen an einer Ausfahrt mit seiner unbeleuchteten Crossmaschine. Die Flucht vor dem entgegenkommenden Polizeiwagen endete für den Jugendlichen letztlich mit einem Sturz, als er in einen Schneehaufen fuhr.

Voriger Artikel
Sachbeschädigung statt Brandstiftung
Nächster Artikel
Abwrackprämie war Retter in der Not

Die Verfolgungsfahrt im Dunklen endete an einem Schneehaufen.

Breidenbach. Ein Motorradfahrer fiel am Mittwoch um 21.50 Uhr in der Bachstraße auf, weil er der Polizei ohne Licht entgegenkam und beim Anblick des Streifenwagens offensichtlich sofort die Flucht antrat.

Wie die Polizei mitteilte, folgte die Streife mit Blaulicht und Martinshorn, aber mit einer der Witterung angepassten Geschwindigkeit dem Zweirad. Es ging durch den Altweg am Gunderstalstadion vorbei Richtung Wolzhausen, wobei es beinahe zu einem Unfall mit einem querenden Reh kam. Als der Kradfahrer den Radweg benutzte, fehlte ihm die Ausleuchtung durch den allradbetriebenen Streifenwagen, der parallel auf der Straße blieb. Kurz hinter dem Betonwerk beendete ein Schneehaufen die Ausfahrt.

Die Polizei nutzte den Sturz zur Festnahme. Wie sich herausstellte, hatte der junge Mann keinen Führerschein. seine aus China stammende Crossmaschine war weder zugelassen noch versichert, noch hatte sie eine Rahmennummer oder eine Betriebserlaubnis. Die Polizei packte den unverletzten Mopedfahrer nebst Maschine in den Allradbus und lieferte ihn zu Hause ab.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr