Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Startschuss für den neuen Kunstrasenplatz

VfL Weidenhausen Startschuss für den neuen Kunstrasenplatz

Mit dem 
Spatenstich zum Bau des Kunstrasenplatzes des
 VfL Weidenhausen am Freitag endete eine sechsjährige
 Planungsphase.

Voriger Artikel
Kirschenmarkt: Kopf getreten wie einen Fußball
Nächster Artikel
Preise für Häuser und Land sind gestiegen

Bürgermeister Peter Kremer (von links), Jürgen Hertlein (Sportkreis Marburg-Biedenkopf), Finanzminister Dr. Thomas Schäfer, VfL-Vereinsvorsitzender Roland Döhler, Philipp Streller (Sparkasse Marburg-Biedenkopf) und Ortsvorsteher Markus Wege beim Spatenstich zum Bau des Kunstrasenplatzes in Weidenhausen.

Quelle: Silke Pfeifer-Sternke

Weidenhausen. Über Sponsoring, Fördermittel und Eigen­leistungen gelingt es dem VfL Weidenhausen, die richtigen Weichen zu stellen. Um zukunftsfähig zu sein, sei ein Platz notwendig, der auch im Winter bespielbar ist, erläuterte VfL-Vereinsvorsitzender Roland Döhler. Der Verein hat viel unternommen, damit das 400.000-Euro-Kunstrasen-Projekt überhaupt realisierbar ist.

Es finanziert sich unter anderem durch Zuschüsse des Landkreises und der Stadt Gladenbach (je 40.000 Euro), 50.000 Euro an Eigenmitteln, durch Sponsoring kamen 50.000 Euro und weitere 50.000 will der Verein an Eigenleistung erbringen. Zudem gewährt die Sparkasse Marburg-Biedenkopf ein Darlehen, und der Sportkreis unterstützt ebenfalls das Projekt.

Auch das Land Hessen beteiligt sich am Bau des Kunstrasenplatzes, der zum 100-jährigen Bestehen des Vereins im nächsten Jahr fertig sein soll. Einen Förderbescheid in Höhe von 80.000 Euro übergab am Freitag Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer. Es sei die richtige Entscheidung für den Verein, in die Zukunft zu investieren.

„Optimale Spiel- und Trainingsbedingungen das ganze Jahr über – das soll der neue Kunstrasenplatz des VfL 1919 Weidenhausen ermöglichen“, sagte Schäfer. Im Anschluss erfolgte der Spatenstich.

von Silke Pfeifer-Sternke

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr