Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Filmteam sucht nach Drehorten für Grenzgang-Film

Grenzgang Biedenkopf Filmteam sucht nach Drehorten für Grenzgang-Film

Zum Grenzgang waren sie das erste Mal da: Das Filmteam der teamWorx Television und Film GmbH, die Stephan Thomes preisgekrönten Roman "Grenzgang" als Fernsehspielfilm für die ARD verfilmt.

Voriger Artikel
"BID"-Kennzeichen soll schnell kommen
Nächster Artikel
Rodenhäuser laufen ihre Grenze ab

Die malerische Altstadt wird zur Filmkulisse.Privatfoto

Biedenkopf.. Ab dem 10. September kommen sie wieder; 14 Tage später sollen die Dreharbeiten beginnen. Der Location-Scout Florian Wagner ist zurzeit in Biedenkopf unterwegs und sichtet potenzielle Drehorte. Bürgermeister Joachim Thiemig zeigt sich sehr erfreut, dass die Produktionsfirma den Film nun doch vollständig in Biedenkopf dreht.

„Wir als Stadt sind froh, dass nun der Film komplett in Biedenkopf gedreht wird. Auch die gute Kooperation mit dem Grenzgangs-Komitee und Kulturreferentin Birgit Simmler haben ihren Teil zu der Entscheidung beigetragen. Gerade Stephan Thomes Roman, der von seinem Leben in Biedenkopf inspiriert ist, wollten wir unbedingt hier verfilmt wissen“, sagte Thiemig

Die Stadt fördert den Besucherzustrom nach Biedenkopf auch über einen anderen Weg: Sie hat ein Anreizprogramm aufgelegt, in dem sie neue Beherbergungsangebote für Gäste fördert. Wer Pensionszimmer oder auch Ferienwohnungen aus zuvor leer stehendem oder anders genutzten Räumen innerhalb des Gebietes des Stadtumbauplans errichtet, erhält bis zu einem festgesetzten Betrag eine 30-prozentige Förderung.

„Nach Biedenkopf kommen viele Besucher, die die Schönheit der Landschaft mit dem Rad oder zu Fuß genießen. Wir möchten die Bürger ermutigen, für Tagestouristen adäquate, bezahlbare Unterkünfte auch für eine Nacht vorzuhalten“, sagt Thiemig. Der Betriebsleiter des Eigenbetriebs, Wolfgang Müller, weiß: „Der Premium-Lahnradweg und die Lahn-Wanderwege bringen uns gerade im Sommer viele Besucher. Davon könnten noch deutlich mehr in der Stadt übernachten, wenn eine Vielzahl von nachfragegerechten Angeboten in unterschiedlichen Beherbergungskategorien offeriert werden kann.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr