Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Festakt „25 Jahre Arbeit und Bildung“
Landkreis Hinterland Festakt „25 Jahre Arbeit und Bildung“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 09.09.2011
Festakt 25 Jahre Arbeit und Bildung e.V. Marburg: Heidemarie Wieczorek-Zeul hielt den Festvortrag zum Thema „Der Weg aus der Krise: Das Erstarken eines neuen moralischen Verantwortungsbewusstseins“. Quelle: Katharina Kaufmann

Marburg. Von 193 Teilnehmern im Gründungsjahr 1986 steigerte der Marburger Verein Arbeit und Bildung die Zahl der Absolventen in 25 Jahren auf nunmehr 3.100. Insgesamt nahmen in dieser Zeit mehr als 23.000 Menschen die Angebote des Bildungsträgers wahr. „Wir sind stolz auf die Arbeit der vergangenen 25 Jahre. Es hat sich viel getan“, sagte Geschäftsführer Rainer Dolle in der gestrigen Jubiläumsfeier im Marburger Cineplex. In seinem Rückblick auf die geleisteten Aktivitäten und Projekte übte Dolle aber auch Kritik an Politik und Wirtschaft. „Bildung ist ein Menschenrecht. Und nach 25 Jahren kann ich sagen: Die Menschen wollen Arbeit, und deshalb brauchen wir marktnahe Beschäftigung statt künstlicher Betreuung wie sie in Zukunft geplant ist“, sagte Dolle. Statt einer Integrationsförderung für Menschen in Bezug von Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II drohe eine Armutsverwaltung.

Ähnliches erklärten auch Oberbürgermeister Egon Vaupel und Ehrengast Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD; Bundesministerin a. D.) in ihren Festreden. „Ohne einen Verein wie ,Arbeit und Bildung‘ ist eine Stadtgesellschaft nicht lebensfähig und auch nicht lebenswert“, sagte Vaupel. Der Verein sei ein nicht wegzudenkendes Scharnier in der Funktion der Stadt, so der Oberbürgermeister.

von Katharina Kaufmann

Mehr lesen Sie am Samstag in der Printausgabe der OP.

Anzeige