Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Fest empfiehlt sich für Herbst 2013

Tag der Regionen Fest empfiehlt sich für Herbst 2013

Der Tag der Regionen stieß am Sonntag mit 89 Ausstellern und einem bunten Programm auf große Resonanz.

Voriger Artikel
Cocktail der Chormusik stimmt auf den Herbst ein
Nächster Artikel
Planschen wird teurer

Die „Bachstrooße Boys“ überzeugten mit ihrem Auftritt auf der Bühne der Volkshalle in Ehringshausen.

Ehringshausen. Bereits zum 14. Mal fand am Sonntag der traditionelle „Tag der Regionen“ statt. Für das große Fest des Naturparks Lahn-Dill-Bergland war dieses Jahr Ehringshausen die gastgebende Gemeinde. Bei strahlender Herbstsonne bevölkerte ein starker Besucherandrang die 89 Ausstellerstände in und um die Volkshalle.

„Wir freuen uns sehr, dass unser Fest von Jahr zu Jahr attraktiver wird“, stellte Carola Hei-mann vom Naturpark Lahn-Dill-Bergland fest.

Auch für den Ehringshäuser Bürgermeister Jürgen Mock sind die rund 3000 Besucher des Tages ein voller Erfolg. Die Volkshalle war bereits zum Eröffnungsgottesdienst gut besucht, und im weiteren Verlauf der ganztägigen Veranstaltung hielt diese starke Resonanz an.

Und es gab noch eine Besonderheit: Während der Eröffnungsfeier wurden den Botschaftern des Naturparks offiziell ihre Urkunden übergeben. Sie sollen künftig für das Lahn-Dill-Bergland werben. Vier der fünf Boschafter waren zur feierlichen Übergabe der Urkunden in die Volkshalle gekommen: Brigitte Koischwitz, Künstlerin und Autorin aus Gladenbach-Römershausen, Marlit Hoffmann, Mundart- und Pferdefachfrau aus Daubhausen sowie Dr. Rainer Brämer, Natur- und Wandersoziologe aus Lohra und Landrat Wolfgang Schuster.

Während das Außengelände kulinarische Köstlichkeiten und zahlreiche Mitmach-Aktionen, wie Ponyreiten, Stelzenlauf und Elektrorad-Probefahrten bot, reihten sich im Inneren der Volkshalle auf der Bühne kulturelle und sportliche Beiträge nahtlos aneinander.

In Höchstform präsentierten die evangelische Jugend Dillheim und Katzenfurt ihre professionellen Rock- und Musical-Darbietungen, teilweise als Koproduktion mit Kindergarten und Grundschule, sowie der Turnverein Ehringshausen, der seine starken Einrad- und Ju-Jutsu-Abteilungen auf die Bühne schickte.

Ein besonderer Höhepunkt war für den Verein Region Lahn-Dill-Bergland die Erstellung eines Mosaiks mit dem Lahn-Dill-Bergland-Logo. Auch viele Besucher wurden kreativ und wirkten an der Gestaltung mit. Sobald die Künstlerin Hannelore Gassen das Mosaik zur Vollendung gebracht hat, wird es einen ehrenvollen Platz im Naturparkbüro erhalten.

Wie in einem Kaleidoskop spiegelte sich die Vielfalt der Naturpark-Regionen im Programmangebot wider, sodass für alle Besucher ein passender Beitrag dabei war. Die Veranstaltung in Ehringshausen ist für Heimann gute Basis für die 15. Auflage des Tags der Regionen im Herbst 2013 in Breidenbach.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr